1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: SV Hönnepel-Niedermörmter trifft in Landesliga auf SV Scherpenberg

Fußball : SV Hö.-Nie. mit Trainingsrückstand in den Saisonstart

Der Fußball-Landesligist aus Kalkar muss das Aus im Kreispokal abschütteln und am Samstag beim SV Scherpenberg bestehen, der um den Aufstieg in die Oberliga mitspielen will.

Der Fußball-Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter trifft nach dem Pokal-Aus gegen den Bezirksligisten SV Rindern am heutigen Samstag, 16 Uhr, auswärts auf den SV Scherpenberg. „Wir sind noch nicht da, wo wir hin wollten und jetzt zum Start stehen müssten. Uns fehlen die 14 Tage der Corona-Zwangspause. Damit haben wir eine entscheidende Phase der Saisonvorbereitung verpasst“, sagt Sven Schützek, Trainer der Schwarz-Gelben. Die Niederlage gegen Rindern habe den Trainingsrückstand schonungslos offenbart. „Der Auftritt war bitter, blutleer und viel zu langsam“, sagt Schützek.

Nun geht es für die SV Hö.-Nie. zum Saisonstart allerdings gleich gegen ein Spitzenteam der Landesliga. Der SV Scherpenberg will in dieser Saison um den Aufstieg in die Oberliga mitspielen. „Der SV Scherpenberg ist eine Mannschaft, die guten Fußball spielt, erfahren ist und sehr gerne den Ball hat. Ihr Spielstil liegt uns in der aktuellen Situation nicht so. Dennoch werden wir nicht den Bus vors Tor stellen und unsere Chancen in der Offensive suchen“, sagt Sven Schützek. Da er selbst aus Moers stammt, sei er gut über die Stärken und Schwächen des Tabellenvierten der vergangenen Spielzeit informiert. „Nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen den RSV Praest wird Scherpenberg sicher gut drauf sein“, sagt Schützek.

Verzichten muss der 50-jährige Übungsleiter auf den angeschlagenen Verteidiger Jonas Vengels.