1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: SGE Bedburg-Hau spielt gegen den VfL Rhede

Fußball : SGE Bedburg-Hau will beim VfL Rhede nachlegen

Der Landesligist tritt an diesem Sonntag beim Tabellenvorletzten an. Allerdings hat Trainer Sebastian Kaul wieder mit Personalsorgen zu kämpfen.

Mit zwei Siegen innerhalb von drei Tagen hat der Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau seinen Saisonstart nach bisher fünf absolvierten Partien versüßt und liegt mit neun Punkten mittlerweile voll im Soll. Am Sonntag um 15 Uhr beim VfL Rhede will die Mannschaft von Trainer Sebastian Kaul ihre Erfolgsserie ausbauen.

Das scheint eine durchaus machbare Aufgabe zu sein, da der kommende Gegner momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt und bisher nur einen Zähler sammelte. Doch der SGE-Coach warnt vor dem Gegner. „Eigentlich hat der VfL Rhede eine gute Mannschaft und steht sicherlich nicht da, wo er stehen könnte. Das ist keine leichte Aufgabe. Die stehen mit dem Rücken zur Wand und werden sicherlich gegen uns alles in die Waagschale werfen. Wir müssen voll fokussiert die 90 Minuten dort absolvieren, um etwas mitnehmen zu können.“

Genügend Selbstvertrauen sollte die SGE Bedburg-Hau mit in die Begegnung nehmen, doch der personelle Engpass macht der Mannschaft und auch dem Trainer zu schaffen. „Durch die ganzen Englischen Wochen mit dieser dünnen Personaldecke zu kommen, ist uns zwar bisher gut gelungen. Aber irgendwann kann sich das natürlich auch mal negativ bemerkbar machen“, sagt Sebastian Kaul.

Jordi van Kerkhof, der bereits am Mittwochabend im Spiel gegen den TuS Fichte Lintfort wieder im SGE-Kader stand, könnte beim VfL Rhede wieder ein Startelf-Kandidat sein. Nicht zur Verfügung steht dagegen Innenverteidiger Marvin Kresimon. Hinter den Einsätzen einiger Akteure steht noch ein dickes Fragezeichen.