1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Landesliga: SV Hönnepel-Niedermörmter besiegt VfL Rhede

Fußball-Landesliga : Zittersieg für SV Hönnepel-Niedermörmter

Die Mannschaft macht sich das Leben beim wichtigen 3:2 gegen den VfL Rhede aber selbst unnötig schwer. Marvin Ellmann erzielt zwei Treffer.

Fußball-Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter hat am Sonntag durch einen 3:2 (1:0)-Heimsieg gegen den VfL Rhede den Anschluss ans rettende Ufer hergestellt. Dennoch war Trainer Sven Schützek vom Auftritt seiner Schützlinge gegen den Vorletzten alles andere als angetan. „Das einzig Positive an der Partie war, dass wir drei Punkte geholt haben. Aber die Art und Weise hat mir überhaupt nicht gefallen. Darüber werden wir reden müssen. Hauptsache gewonnen, das Motto gibt es bei mir nicht“, sagte der Coach.

Der Frust des Trainers war verständlich. Denn sein Team hätte beinahe schon sicher geglaubte drei Punkte noch verspielt. Der Gastgeber war gegen den Vorletzten Rhede die bessere Mannschaft und erarbeitete sich ein deutliches Chancenplus. Nach vielen Möglichkeiten – die beste hatte Jonas Vengels, der aber nur die Latte traf (24.) – erzielte Marvin Ellmann per Elfmeter nach Foul an Maik Noldes das 1:0 (39.).

Die Übersicht bewahrte Ellmann auch in Minute 68, als er den besser postierten Noldes anspielte und dieser mit dem 2:0 für die vermeintliche Vorentscheidung sorgte. Doch dann ließ die SV Hönnepel-Niedermörmter aus unverständlichen Gründen nach und gewährte dem Gast viele Freiräume.

  • Im Gegensatz zur Vorwoche zeigte sich
    Fußball-Landesliga : Diesmal freut sich der TSV Wa.-Wa. über Punkteteilung
  • „Xanten hat uns anfangs in den
    Fußball-Bezirksliga : Erfolgsserie des 1. FC Kleve II ist gerissen
  • Arminia-Coach Marcel Lemmen hatte Grund zum
    Fußball : Tabellenführer SV Sevelen stolpert beim Abstiegskandidaten

Einen nutzte der VfL Rhede in der 76. Minute. Den Angriff unterbrach Daniel Groß mit einem überflüssigen Foulspiel. Für die Aktion zückte der Referee die Rote Karte und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Sandro Jakopic verwandelte den Strafstoß sicher zum Anschlusstreffer. Und als Marko Cvetkovikj das 2:2 markierte (81.), sah es eher nach einem Sieg der Gäste aus. Keeper Fabian Groß verhinderte mit einem Reflex den dritten Rheder Treffer (86.).

Und dann war bei der SV Hönnepel-Niedermörmter wieder einmal auf Marvin Ellmann Verlass. Der Offensivakteur markierte in der 88. Minute nach einem der selten gewordenen Angriffe seines Teams das 3:2. In der Nachspielzeit hätte Lewis Brempong noch der vierte Treffer gelingen müssen, doch er scheiterte kläglich.

SV Hönnepel-Niedermörmter: F. Groß - Öczelik, Mayr (71. Brempong), Nowicki, Noldes (93. Verweyen), Ellmann (92. Eichholz), Müller, Vengels, Bilali (84. Steinkusch), Özcan (78. Tatzel), D. Groß.