Fußball-Kreisliga B: TuS Kranenburg siegt 9:0 gegen Alemannia Pfalzdorf II.

Fußball : Kreisliga B 1 / B 2: Brüder Moß leiten SGE-Sieg in Appeldorn ein

Am dritten Spieltag der Kreisliga B 1 holte sich TuS Kranenburg die Tabellenspitze.

Die Spiele der Kreisliga B 1 und B 2 im Überblick:

Viktoria Goch II - SG Keeken/ Schanz 5:1 (3:0). „Wir haben ganz schlecht gespielt, und die Niederlage war in der Höhe verdient“, sagte SG-Coach Stefan Stang unzufrieden. Pascal Müller, Nils Konstanczak und Marvin Gisberts sorgten für die Gocher Führung. Erneut Konstanczak sowie Robert Nafin erhöhten nach der Pause. Niklas Adomeit gelang der Ehrentreffer.

Alemannia Pfalzdorf II - Siegfried Materborn 3:3 (1:2). Beide Trainer, Yüksel Taylan und Siegfrieds Ingo Pauls waren sich einig, dass es ein gerechtes Remis war. Hendrich Hernandez schoss das 1:0, ehe Miguel Wurring das Spiel zunächst auf 1:2 drehte. Tobias van de Loo glich aus, und Wurring gelang die nächste Gästeführung, bevor Luca Kanders den Endstand besorgte. Wurring vergab danach noch einen Elfmeter. 

SV Bedburg-Hau - SV Grieth 1:2 (0.0). Die Griether, unter der Woche 3:2-Sieger gegen Schottheide, bleiben auf Erfolgskurs. In Hälfte eins war es kein gutes Spiel von beiden Seiten. Eike Küsters (52.) sorgte für die SVG-Führung, die mit einem Schuss in den Winkel von André Schwarz egalisierte wurde. Frederik Osterkamp erzielte per direkten Freistoß den Siegtreffer.

SV Rindern II - TuS Kranenburg 2:4 (0:2). Der TuS baute seine Siegesserie mit einem verdienten Sieg aus. René Timmer (2) stellte die Weichen auf Sieg. Jouri Been erhöhte nach der Pause, doch Niklas Steltermann und Waldemar Schemberger verkürzten auf 2:3, ehe wiederum Timmer (87.) zum 2:4 einlochte. Die Gäste verschossen einen Foulelfer.

SV Griethausen - SuS Kalkar 0:6 (0:4). Die Nicolaistädter fuhren beim Neuling einen ungefährdeten Auswärtssieg ein. Torjäger Paul Schoemaker, Steffen Bettray (2) und Perrus van de Weerd ließen es im gegnerischen Gehäuse klingeln. SuS-Spielertrainer Dennis Thyssen ließ das 0:5 folgen, ehe Patrick Maas per Eigentor das Endresultat herstellte.

SV Schottheide-Frasselt - BV DJK Kellen II 4.5 (2:1). Wieder ein Torfestival an der Kuhstraße, das die Gastgeber verloren, obwohl sie zur Halbzeit führten. In Minute 56 sah Kellens Wieslaw Kobelczyk die Rote Karte, doch seine Mitspieler drehten in Unterzahl das Match von 2:1 auf 2:5. In der Schlussphase verkürzte die Eroglu-Elf noch zum 4:5. Julian Peters (2), Adrian van Baal und Hakan Eroglu waren die SV-Torschützen. Für die Truppe von Jan Skotnicki markierten Radoslaw Piasecki (2), Mariusz Wittek (2) sowie Maciej Smerlinski die Treffer.

BV DJK Kellen - Rheinwacht Erfgen 2:2 (1:0). „Der Schiedsrichter, der in Hälfte eins toll pfiff, hat uns um den Sieg betrogen, da er ein klares Tor aberkannte sowie zwei weitere Elfer verweigerte“, war Erfgens Norman Lousée erbost. Tobias Merling brachte den BV per Elfer in Front, ehe Henrik Schümmer einen Elfer für die Gäste vergab. Nach dem Wechsel egalisierte Daniel Fuchs, und Felix Peters erhöhte ebenfalls per Strafstoß. Doch kurz vor Schluss glich Yannick Börgers noch aus.

Concordia Goch II - SGE Bedburg-Hau II 1:6 (0:3). Endlich konnte der A-Liga-Absteiger die ersten Punkte einfahren. Schon zur Pause führten sie komfortabel nach Toren von Jan Elsmann (2) und Mathias Janßen. Danach erhöhten Alpha Bah, Mats Cloosters sowie Philipp Elsmann. Edis Tiganj war per Elfer zum 1:5 erfolgreich.

DJK Appeldorn - SGE Bedburg-Hau III 1:3 (0:2). „Unterm Strich gewannen wir verdient, obwohl die DJK ihre Chancen hatte“, war SGE-Coach Björn Mende zufrieden. Die Brüder Daniel und Dominik Moß gelangen die SGE-Führung. Danach bäumte sich die DJK-Elf auf, und Simon Kannenberg verkürzte, doch Robson Wirkom machte den Sack zu.

SV Issum - Concordia Goch 2:2 (0:2). Bis zur 70. Minute führte die Ernesti-Elf in Issum mit 2:0 durch ein Eigentor von Philipp Tiemann und René Schneider. Die Gastgeber konnten durch Obaid Alobaid sowie Martin Weiser den Punkt retten.

DJK Labbeck-Uedemerbruch - Viktoria Winnekendonk 1:2 (0:2). Die Gäste gingen früh durch zwei Tore von Robert Salma (6.) und Alexander Tebart (15.) in Front. Der Anschlusstreffer von Jan-André Rütjes (90.) kam zu spät.