1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Kreisliga B: SV Schottheide-Frasselt will unter die Top Fünf

Fußball-Kreisliga B Kleve/Geldern : SV Schottheide-Frasselt will oben mitmischen

Trainer Hikmet Eroglu peilt mit seiner Mannschaft in der Gruppe eins einen Platz unter den besten fünf Teams an. Der kleine Kader bereitet ihm indes Sorgen.

Hikmet Eroglu, Trainer des SV Schottheide-Frasselt, hat vor dem Saisonstart in der Gruppe eins der Fußball-Kreisliga B vor allem eine Sorge. „Mir steht nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Daher müssen wir von Verletzungen verschont bleiben und dürfen uns keine Sperren einhandeln“, sagt Eroglu, der beim SV in seine vierte Spielzeit geht. In der vergangenen Saison lag sein Team beim Abbruch auf Platz sechs und hatte nur vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter DJK Appeldorn, der eine Partie mehr ausgetragen hatte.

„Wir haben in den vergangenen drei Jahren das Optimum mit der Mannschaft erreicht. Nun wollen wir daran anknüpfen und versuchen, unter die besten fünf Teams zu kommen. Wenn es für ganz oben reichen würde, dann würden wir das natürlich gerne mitnehmen“, sagt der 40-jährige Coach, der ohne Co-Trainer arbeitet. Zidane Eroglu kommt als Neuzugang vom 1. FC Kleve an die Kuhstraße. Jo Voß, bislang Kapitän und auf dem Platz der verlängerte Arm von Hikmet Eroglu, steht demnächst nur noch bedingt zur Verfügung.

  • Die neue Saison in der Kreisligen
    Fußball-Kreis Kleve/Geldern teilte Gruppen ein : Trotz Corona sechs Senioren-Teams mehr
  • Sascha Horsmann: „Wir können ganz oben
    Fußball-Kreisliga B : Der SV Rindern II steckt sich ein ambitioniertes Ziel
  • Die Fußball-Bezirksligisten des Kreises Kleve bestritten
    Testspiele der Fußball-Bezirksligisten : Klarer Sieg mit Wermutstropfen für 1. FC Kleve II

Wenn Eroglu sein Team aufs Feld schickt, ist meistens ein Spektakel angesagt. Die Torverhältnisse der Spielzeiten 2018/19 (82:62) sowie 2019/20 (76:39) sprechen eine eindeutige Sprache. Die vier Stürmer Dennis Kalkes, Julian Peters, Dennis Schmidt sowie Marcel Vingerhoet zeigen sich in jeder Saison sehr treffsicher. Einzig das Defensivverhalten ist für ein vermeintliches Spitzenteam noch ausbaufähig.

„Ich habe seit drei Jahren den selben Stamm von Akteuren unter meinen Fittichen. Ich fühle mich hier sehr wohl und gut aufgehoben, alles läuft top“, sagt Hikmet Eroglu, der die bisherigen guten Testspiel-Ergebnisse trotz einer eher durchwachsenen Vorbereitung nicht überbewerten und an seinem bewährten Spielsystem festhalten will.

Hikmet Eroglu zählt wie seine Trainerkollegen beim Thema Titelanwärter die üblichen Verdächtigen auf: DJK Appeldorn, Siegfried Materborn, SuS Kalkar und SGE Bedburg-Hau II. Er hofft, dass die Corona-Pandemie nicht wieder alles durcheinanderwirbeln wird.