1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Kreisliga B: Ernes Tiganj bleibt Trainer von Viktoria Goch II

Fußball-Kreisliga B Kleve/Geldern : Ernes Tiganj bleibt Trainer von Viktoria Goch II

Der 35-jährige Coach gibt dem Klub die Zusage für eine weitere Saison. Auch alle Spieler des Kaders haben signalisiert, dass sie weiter für die Viktoria auflaufen wollen.

Daniel Beine, Coach der ersten Mannschaft, die in der Fußball-Bezirksliga noch aussichtsreich im Titelrennen liegt, hat Viktoria Goch schon vor einigen Wochen die Zusage für eine weitere Saison gegeben. Mittlerweile hat der Traditionsklub auch die Trainerfrage beim zweiten Team geklärt. Der 35-jährige Ernes Tiganj wird eine weitere Spielzeit für die Mannschaft verantwortlich sein, die in der Gruppe eins der Kreisliga B Kleve/Geldern derzeit auf dem dritten Tabellenplatz steht.

„Ich habe mit dem Vorstand ein gutes, harmonisches Gespräch geführt. Er ist mit meiner Arbeit zufrieden. Deshalb stand einer Verlängerung des Vertrages für die nächste Spielzeit nichts im Wege“, sagte Tiganj. Er wird im Sommer dann in sein fünftes Jahr als Coach bei der Viktoria gehen. „Ernes Tiganj identifiziert sich zu hundert Prozent mit den Zielen des Vereins. Da ist vor allem die Integration von Nachwuchsspielern in den Seniorenbereich zu nennen. Man merkt bei seiner Arbeit, dass Viktoria Goch für ihn eine Herzensangelegenheit ist“, sagte Bernd Willich, der sich als Vorstandsmitglied um die Belange der Fußball-Abteilung kümmert.

  • Der Gocher Abwehrchef Lukas Ernesti (links)
    Fußball-Testspiele : Viktoria Goch freut sich über doppeltes Comeback
  • Als Pädagogischer Leiter des Sportbildungswerks weiß
    Fußball-Bezirksliga : „TSV Weeze gehört in die Bezirksliga“
  • Ein Ball im Netz (Symbol).
    Wichtiger Sieg gegen Lürrip-Reserve : Viktoria Rheydt vergrößert Vorsprung auf Abstiegsränge

Große personelle Veränderungen wird es auch beim kickenden Personal der zweiten Mannschaft der Viktoria in der kommenden Saison nicht geben. „Ich habe mit allen Spielern des aktuellen Kaders schon gesprochen. Und alle haben mir die Zusage für ein weiteres Jahr gegeben“, sagte Tiganj. Das Ziel des Teams bleibt dabei der Aufstieg in die Kreisliga A. Der Coach hat sogar noch ein wenig Hoffnung, dass dies in der laufenden Spielzeit noch klappen könnte.

Die Chancen sind allerdings gering, weil Spitzenreiter SGE Bedburg-Hau II (36 Punkte) und der Zweite Siegfried Materborn (35) bereits einen deutlichen Vorsprung vor Viktoria Goch II haben. Der Tabellendritte hat 26 Zähler auf dem Konto, allerdings noch das Nachholspiel beim Drittletzten Rheinwacht Erfgen in der Hinterhand. Die Partie soll am Mittwoch, 2. März, 20 Uhr, steigen. In die Rückrunde startet die Viktoria dann am Sonntag, 13. März, mit dem Top-Spiel bei Siegfried Materborn.