Fußball Kreisliga B 1 und 2 Kreis Kleve

Fußball : Verfolgerduell in der B-Liga 2 endet unentschieden

Fußball-Kreisliga B 1 / 2: SV Nütterden setzt sich souverän in Schottheide durch. SGE III gewinnt gegen Erfgen.

SGE Bedburg-Hau III - Rheinwacht Erfgen 2:1 (1:1). Schon in Minute zwei ging Erfgen durch Henrik Schümmer in Front, doch wenig später glich Robson Wirkom per direkt verwandeltem Freistoß aus. In Hälfte zwei wurde die Partie hektisch, und SGE-Akteur Oleg Dederer sah die Rote Karte. Gaetano Oliveira (86.) erzielte das Siegtor.

„Wir haben in Unterzahl wenig zugelassen. Hut ab vor meiner Elf“, sagte SGE-Coach Björn Mende. „Das war viel zu wenig“, war Norman Lousée enttäuscht.

SG Kessel/Ho.-Ha. II - SV Asperden 7.0 (4:0). Wenig Federlesens machte die Zweite von Kessel/Ho.-Ha. mit dem Lokalrivalen. Bereits zur Pause war das Match entschieden, denn Tim Zillmann, Peter Bodden per Doppelpack und Dany Wischnewski-Stoffelen netzten ein. Nach Wiederanpfiff erhöhten Timo Wischnewski, erneut Bodden sowie Daniel Otto. Ein SVA-Akteur sah die Rote Karte.

Concordia Goch II - Alemannia Pfalzdorf II 4:3 (2:1). „Wir haben verdient gewonnen und es zum Schluss noch spannend gemacht“, sagte Gochs Trainer Kevin Janz. Maik Willemsen schoss die Hausherren in Front, Niklas Hoffmann glich per Elfer aus und Stephan Gregor netzte per Doppelpack zum 3:1 ein. Tobias van de Loo verkürzte, ehe Stefan Küppers den alten Abstand herstellte. Erneut van de Loo setzte den Schlusspunkt. Gochs Edis Tiganj sah Gelb-Rot.

SV Schottheide-Frasselt - SV Nüterden 0:4 (0:1). Der Spitzenreiter SVN setzte sich souverän im Lokalduell vor rund 100 Zuschauern durch. Eric Müller gelang die Pausenführung, und innerhalb von sieben Minuten filetierten die Gäste ihren Gegner durch Treffer von Müller (53.), Jan Johannes und Cedric Dinnessen (60.)

„Das war Demonstration und Mega-Leistung unsererseits. Ich bin stolz auf meine blutjunge Truppe. Wir erzielten schöne Tore“, war Nütterdens Trainer Joachim Böhmer zufrieden.

SV Bedburg-Hau - SV Rindern II 1:5 (0:1). Der Neuling aus Rindern tat sich im ersten Durchgang schwer, obwohl er durch Lars Buunk führte. Nach dem verwandeltem Foulelfer von Clemens Schneider zum 1:1 bettelte der SVR ums zweite Gegentor. Doch dann besannen sich die Gäste. Nik Ballabani, Sebastian Verrieth sowie Viktor Mast (2) gelangen die entscheidenden Treffer. „Nach dem 1:1 hatten wir Glück, doch wir nahmen die Zweikämpfe an, und die SVB ließ nach dem 1:2 die Köpfe hängen“, sagte SVR-Coach Jens Buunk.

TuS Kranenburg - BV DJK Kellen 4:0 (3:0). „Das war ein schöner Sonntag für uns, und wir haben die Tore herausgespielt“, meinte TuS-Coach Dragan Vasovic. Stürmer Maik van Teeffelen, der nach langer Pause einsatzbereit war, brachte den TuS in Front, René Timmer erhöhte, und van Teeffelen machte das 3:0. Jan Pietersma, der einige Chancen vergab, setzte den Deckel auf die faire Partie.

TSV Weeze II - Fortuna Keppeln 2:2 (2:0). Einen Achtungserfolg verbuchte die Fortuna in Weeze, denn sie drehte den 0:2-Halbzeitstand noch zum 2:2-Endstand. André Tenbörg per Handelfmeter und Jannik Peerenboom sorgten für die TSV-Führung, doch kurz nach Wiederanpfiff gelang Bastian Schmiel das 1:2, ehe er mit einem Schuss in die lange Ecke den verdienten Ausgleich schaffte. „Wir haben in Hälfte eins schon gut gespielt. Auf Grund von Hälfte zwei war es ein gerechtes Remis“, sagte Keppelns Co-Trainer Michael Döllekes.

SuS Kalkar - DJK Labbeck-Uedemerbruch II 3:0 (2:0). Kalkar setzte sich daheim überlegen gegen den Aufsteiger aus Labbeck durch. Patrick Biegala war mit einem Doppelpack vor der Pause erfolgreich. Ferhat Güngör markierte das dritte Tor.

BV DJK Kellen II - SV Grieth 1:1 (1:1). Das Verfolgerduell endete mit einem gerechten Remis. Frederik Osterkamp schoss die Gäste in Front. Dawid Wienke markierte mit dem Pausenpfiff schon das Endresultat.

Nach dem Seitenwechsel vergeigten beide Teams etliche Chancen. „Wir können mit dem Punkt leben“, so Kellens Trainer Jan Skotnicki. „Es fehlt einfach an Qualität“, so SVG-Coach Sascha Horsmann angefressen.

Mehr von RP ONLINE