Fußball: Fußball-Kreisliga B 1 / 2: Grieth lässt Punkte liegen

Fußball : Fußball-Kreisliga B 1 / 2: Grieth lässt Punkte liegen

TuS Kranenburg weiter an der Spitze

SV Grieth - Alemannia Pfalzdorf II 0:0. „Der Punkt für die Alemannen war verdient. Wir haben nicht unser bestes Spiel gezeigt. Wir verursachten viele Fehlpässe und kamen nicht ins letzte Drittel. Torchancen waren zwar auf beiden Seiten vorhanden, doch glasklare waren nicht zu verzeichnen“, war SVG-Coach Sascha Horsmann etwas enttäuscht.

Rheinwacht Erfgen - Viktoria Goch II 3:5 (1:3). Der Aufsteiger aus Goch setzte das nächste Ausrufezeichen. Obwohl die Hausherren durch Nils Schaffaf in Führung gingen, drehten die Gäste durch Kevin Kitzig (2) und Jakub Rogozinski die Partie. Nach dem Wechsel glich Erfgen durch Leroy Jezewski und Daniel Fuchs aus. Doch erneut Rogozinski und Fatih Onur ließen ihre Farben jubeln. „Der Sieg war verdient, aber nach der Pause haben wir gepennt“, meinte Gochs Coach Ernes Tiganj.

TuS Kranenburg - Siegfried Materborn 4:1 (2:1). Zunächst musste der Ligaprimus den Schock des frühen Gegentors von Aref Harb (5.) per Elfer verdauen. Doch René Timmer (11.) und Simon Schmitz (36.) antworteten mit ihren Treffern. Erneut Schmitz sowie Maik van Teeffelen erhöhten nach Wiederanpfiff zum erwarteten Heimsieg.

SGE Bedburg-Hau III - BV DJK Kellen II 3:1 (2:0). „In der Summe war es ein verdienter Dreier gegen einen starken Gegner“, meinte SGE-Coach Björn Mende. Patrick Moß gelang die SGE-Führung, die Immanuel Dadson ausbaute. Dominic Verhaßelt verkürzte per Freistoß in den Winkel, ehe Dominik Moß den Deckel auf die Partie machte. „Das war ein verdienter SGE-Sieg“, sagte BV-Spieler Okan Güden ehrlich.

SG Keeken/Schanz - SV Griethausen 5:1 (2:0). Das Derby wurde vor 200 Zuschauern zu einer eindeutigen Sache für die Gastgeber. Niklas Adomeit und Simon Berressen sorgten für die SG-Führung, und kurz vor dem Pausenpfiff sah ein Gästespieler die Rote Karte (Notbremse). Dennis Pijnappel verkürzte, doch erneut Berressen per Elfer, Finn Schmidthausen sowie Dennis Schneider stellten den Sieg sicher.

BV DJK Kellen II - SV Bedburg-Hau 3:2 (1:0). Bis Minute 75 führten die Hausherren nach Toren von Maciej Smerlinski und Mariusz Wittek (2) komfortabel 3:0, ehe die Hauer um Coach Ramon Zanelli, der für den ausgebliebenen Schiedsrichter das Match gut leitete, durch Tore von André Schwarz sowie Clemens Schneider per Elfer noch aufschließen konnten.

SuS Kalkar - SV Schottheide-Frasselt 2:5 (2:1). Obwohl der SuS zur Pause durch Paul Schoemaker und Perrus van de Weerd bei einem Gegentor von Dennis Schmidt führte, ging er als Verlierer vom Platz. Denn Julian Peters (2), Jo Voß und Adrian van Baal netzten zum umjubelten Auswärtssieg der Hikmet-Elf ein

Concordia Goch II - SV Rindern II 1:4 (0:2). „Unser Sieg war auch in der Höhe verdient. Wir haben wenig zugelassen“, erklärte „Zebra“-Coach Dieter Oldenburg. Waldemar Schemberger und Viktor Mast netzten zur Pausenführung ein. Nach dem Seitenwechsel erzielten erneut Schemberger und Dimitri Butsch per Elfer die letzten SV-Treffer. Markus Veltkamp (90.) markierte das Gocher Ehrentor.

DJK Appeldorn - SGE Bedburg-Hau II abgebrochen. Die Partie wurde beim Stand von 3:2 wegen einer Verletzung des Schiedsrichters in der Halbzeit abgebrochen. Schade für den dreifachen DJK-Torschützen Yannick Neinhuis, für die SGE trafen Stefan Klümpen und Matthias Rausch.

TSV Weeze II - DJK Labbeck-Uedemerbruch 5:0 (3:0). Der Titelaspirant aus Weeze wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Bereits zur Pause hatten Robin Stumpf (2) und Marvin Tüß das Spiel entschieden. Marvin Bause und nochmals Stumpf erhöhten zum Endergebnis.

SV Walbeck II - Concordia Goch 3:4 (1:2). Die Gocher kehrten mit einem Auswärtssieg heim. Henning Hebinck, Henrik Pastoors und Damian Waerder trafen für den SVW. Die Gocher Tore gelangen Peter Küppers, Jan Hinnemann sowie Torjäger René Schneider (2).