Fußball-Kreisliga A: Interview mit Martin Würzler, Trainer des Uedemer SV

Fußball-Kreisliga A: Interview mit Martin Würzler, Trainer des Uedemer SV : „Die Mannschaft hat verstanden, worum es geht“

Der Coach des Tabellenzweiten Uedemer SV ist froh, dass die Winterpause endlich ein Ende hat. Am Sonntag bestreitet sein Team auf dem Kunstrasen im Gelderlandstadion das Nachholspiel gegen Grün-Weiß Vernum.

Für den Uedemer SV hat die Fußball-Pause ein Ende. Der Tabellenzweite der Kreisliga A, der vier Punkte hinter Spitzenreiter SV Rindern zurückliegt, bestreitet am Sonntag, 15 Uhr, auf dem Kunstrasen im Gelderlandstadion das Nachholspiel gegen den Sechsten GW Vernum. Mit einem Sieg könnte das Team von Trainer Martin Würzler den Vorsprung vor Platz drei auf neun Punkte ausbauen. Die Rheinische Post sprach mit dem Coach.

Sind Sie und ihre Mannschaft bereit für das anstehende Spiel?

Martin Würzler Und wie! Für uns fühlt sich die Vorbereitungsphase wie eine kleine Ewigkeit an. Wir wollen endlich wieder auf den Platz.

Wie zufrieden sind Sie mit der Vorbereitung?

Würzler Was die Ergebnisse angeht, sehr zufrieden. Gegen Viktoria Goch II und den SV Sonsbeck II haben wir gewonnen. Zudem haben wir gegen den Bezirksligisten 1. FC Kleve II ein Unentschieden erreicht. Und im letzten Test gab’s ein 3:1 gegen unseren Ligarivalen Alemannia Pfalzdorf.

Und womit sind Sie nicht zufrieden?

Würzler Bis zur letzten Woche war die Trainingsbeteiligung hervorragend. Aber jetzt sind einige Spieler gesundheitlich angeschlagen. Aber wir müssten das kompensieren können.

Der Aufstieg bleibt das Saisonziel?

Würzler Auf alle Fälle. Wir haben uns eine hervorragende Ausgangsposition erarbeitet und wollen die Chance auf jeden Fall nutzen.

Was stimmt Sie optimistisch?

Würzler Die Mannschaft hat verstanden, worum es geht. Und sie hat erkannt, dass sie das Potenzial zum Aufstieg hat. Mit unserem Ansatz, wirklich nur von Spiel zu Spiel zu denken und in jeder Partie bei Null anzufangen, sind wir bisher sehr gut gefahren.

Was erwarten Sie von der Partie gegen Vernum?

Würzler Es wird ein sehr enges Spiel, in dem wir alles in die Waagschale werfen müssen.