1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Kreisliga A: Der TSV Weeze lässt bei Union Wetten zwei Punkte liegen

Fußball-Kreisliga A : A-Liga: Aufstiegsfavorit Weeze büßt in Wetten zwei Zähler ein

Nur eine Partie des 16. Spieltages der Kreisliga A Kleve/Geldern fiel am Wochenende nicht den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer. Dabei empfing der SV Union Wetten den Tabellenführer TSV Weeze. Und nach 90 Minuten auf dem tiefen, aber gut bespielbaren Platz an der Kapellener Straße trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden.

Der Tabellenführer aus Weeze bestimmte von Beginn an das Geschehen auf dem Platz. Doch die tiefgestaffelte Abwehr der Gastgeber ließ in der Anfangsphase der Partie kaum echte Tor-Möglichkeiten der Weezer zu. In der 40. Minute wurden die Offensivbemühungen der Gäste belohnt. Martin van Hall traf zur verdienten Halbzeitführung für den TSV.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst das Geschehen nicht. Die Gäste hatten spielerische Vorteile, ohne jedoch diese konsequent in Tore ummünzen zu können. Im weiteren Verlauf wurde Wetten etwas mutiger, ohne jedoch zu wirklichen Einschussmöglichkeiten zu kommen. In der 66. Minute hätte der eingewechselte Hakan Erkis für die Vorentscheidung sorgen müssen. Doch die verhinderte Wettens Keeper Marvin Spelmanns mit einer Glanzparade.

Wie aus dem Nichts fiel dann der Ausgleich. Einen Fehler der Weezer Hintermannschaft nutze Timo Clasen zum überraschenden 1:1-Ausgleich und Endstand (71.). „Ich bin unzufrieden, denn das Tor haben wir den Gastgebern ermöglicht. Wir waren heute nicht konsequent genug“, bemängelte Weezes Trainer Marcel Zalewski die Chancenauswertung seiner Mannschaft. Union-Coach Marcel Lemmen freute sich über das Remis gegen den Tabellenführer: „Natürlich bin ich mit dem Punkt zufrieden, auch wenn er am Ende glücklich ist.“

Union Wetten: Spelmanns – Hundertmarck, Kruss, Hawel, van Besel (63. Görtz), D. Peters, Gietmann (90.+2 N. Peters), Schwenner (46. Hermsen), van Bebber, Tombergs, Clasen.
TSV Weeze: Günther – Winters (35. H. Erkis), van Hall, Millar, Aengenvoort, Kassler, Hendriks (67. Grosiak), Feddema, Thissen, Gorthmanns, Kühn.