1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Kreis Kleve/Geldern startet am 21./22. August in die Saison

Saisonstart bei den Amateuren : Auch der Fußball-Kreis pfeift am 21./22. August an

Der Kreis Kleve/Geldern schließt sich dem Terminkalender des Verbandes Niederrhein an. In der Kreisliga A wird es wieder zwei Staffeln geben. Die Saison endet am 19. Juni.

Die Kreisligen A, B und C im Fußball-Kreis Kleve/Geldern werden ebenfalls am Wochenende 21/22. August in die Saison starten. Das teilte Holger Tripp, Vorsitzender des Kreis-Fußballausschusses, auf Anfrage dieser Redaktion mit. „Wir haben am Wochenende im Kreis-Fußballausschuss beschlossen, dass wir uns dem Rahmenterminkalender des Verbandes Niederrhein anschließen werden. Alles andere macht auch keinen Sinn“, sagt Tripp. Er hofft, dass es nach zwei Spielzeiten ohne Wertung wegen der Corona-Pandemie gelingen kann, die Saison sportlich zu einem Abschluss zu bringen. „Die Zuversicht ist selbstverständlich da, aber wir sind alle keine Hellseher. Wir stellen uns natürlich auch darauf ein, dass wir wegen Corona vielleicht noch einmal unterbrechen müssen“, so Tripp.

Keine Veränderungen wird es in der Kreisliga A geben. Die 20 Teams werden weiter zunächst in zwei Staffeln eine Hin- und Rückrunde austragen. Anschließend soll es eine Auf- und Abstiegsrunde geben. Die Staffeleinteilungen werden im Vergleich zur annullierten Saison 2020/2021 nicht verändert. Die Splittung in zwei Gruppen soll allerdings nur eine Übergangslösung sein.

  • Wolfgang Jades, Vorsitzender des VFA, hier
    Fußball, Oberliga : So geht es in die neue Fußball-Saison
  • Wolfgang Jades, Vorsitzender des Verbandsfußballausschusses, hier
    Fußball : So geht es von der Oberliga abwärts in die neue Saison
  • Dennis Jaroschek am Startpunkt in Beyenburg:
    Freizeitvergnügen in Radevormwald : Draisinen rollen wieder ab dem 1. Juli

„Dieses Modell ist einzig und allein der Corona-Krise geschuldet. Das Ziel ist es, irgendwann wieder eine eingleisige Kreisliga A mit 18 Mannschaften zu haben“, so Tripp. Wann dies der Fall sein werde, könne er noch nicht sagen, zumal man bei der Planung auch immer davon abhängig sei, wie viele Mannschaften des Kreises Kleve/Geldern aus der Bezirksliga runter ins Kreisliga-Oberhaus müssen. „Wir werden jedenfalls nichts über das Knie brechen und jetzt durch einen erhöhten Abstieg in der Kreisliga A auf Teufel komm raus versuchen, dass wir nach der kommenden Spielzeit nur noch 18 Teams in der Klasse haben“, sagt Tripp.

Während für die Kreisliga A in Sachen Gruppeneinteilung schon Klarheit besteht, ist dies in den B- und C-Ligen noch nicht der Fall. „Es wird sicherlich keine großen Veränderungen geben. Doch wir müssen noch ein wenig abwarten, um zu wissen, ob eventuell Teams aus der Kreisliga B zurückgezogen werden oder neue Mannschaften für die C-Liga gemeldet werden“, so Tripp. Meldeschluss für die Kreisligen C ist am 20. Juli.

Der Vorsitzende des Kreis-Fußballausschusses hofft, dass vor dem Start der Meisterschaft noch einige Runden im Kreispokal über die Bühne gebracht werden können. Zum einen muss der Wettbewerb der Saison 2020/2021 beendet werden. Hier muss abgewartet werden, ob alle Mannschaften, die noch im Rennen sind, auch im Wettbewerb bleiben wollen. „Zwei bis drei Runden werden wir aber noch spielen müssen, um unsere Teilnehmer am Niederrheinpokal zu ermitteln“, so Tripp.

Sicher sei dabei, dass auch in diesem Jahr kein Kreispokalsieger ausgespielt wird. „Wir verzichten wegen der Pandemie noch einmal darauf. Der Wettbewerb wird beendet, wenn feststeht, wer beim Niederrheinpokal dabei ist“, so Tripp. Die ausstehenden Partien sollen ab dem 1. August ausgetragen werden. Der Fußball-Kreis hofft zudem, dass erste Spiele des Wettbewerbs der Saison 2021/2022 vielleicht schon am 15. August angepfiffen werden können.

Der Fußball-Verband Niederrhein hat am Montag den Rahmenterminkalender für die Saison 2020/2021 veröffentlicht, wobei in den Ober-, Landes- und Bezirksligen keine Wochen-Spieltage vorgesehen sind. Start ist bekanntlich am 21./22. August. Der letzte Spieltag soll am 19. Juni 2022 angepfiffen werden. Am 19. Dezember sollen die letzten Partien in diesem Jahr steigen, wobei hier lediglich in der Oberliga ein regulärer Spieltag angesetzt ist. In den anderen Klassen auf Verbandsebene werden am 12. und 19. Dezember nur noch Nachholspiele ausgetragen. Die Oberliga beginnt im neuen Jahr wieder am 20. Februar, die anderen Klassen zwei Wochen später. Die erste Runde des Niederrheinpokals soll Mitte September unter der Woche ausgetragen werden.