Fußball: Juniorinnen der SV Bedburg-Hau verlieren deutlich

Juniorinnen-Regionalliga : Fußball: SVB-Mädels chancenlos

B-Juniorinnen-Regionalliga-West: DJK Arminia Ibbenbüren - SV Bedburg-Hau 5:1 (4:0).

Zum Schlusspunkt der Hinrunde gab es für die U17-Mädchen der SV Bedburg-Hau eine bittere Niederlage. Nach der Pleite gegen Alemannia Aachen setzte es nun erneut eine deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer.

„Wir sind durchaus froh, dass wir nun erst einmal eine Pause haben“, sagt Trainer Rickes. Dabei hatte er taktisch umgestellt. Statt einer offensiven Strategie entschied sich Rickes für zwei Fünferketten; Torgefahr wollte Hau über schnelle Konter entwickeln. Doch schon nach zehn Minuten war der Verbund geknackt: durch einen Steilpass konnte Ibbenbürens Torjägerin Lina Jäger auf Schlussfrau Judith Thieme zusprinten. Geschickt tanzte Jäger ihre Gegenspielerin aus und schob sicher ein. „Lina Jäger hat definitiv Bundesliga-Format. Ihrer individuellen Klasse hatten wir wenig entgegenzusetzen“, sagt Rickes. Sie war es auch, die den SV schwindelig spielte und noch bis zum Seitenwechsel auf 4:0 erhöhte. „Danach haben wir auf ein 4-2-3-1 umgestellt, denn wir haben uns gefragt: Was haben wir denn zu verlieren?“, erklärt der Übungsleiter. Direkt fruchtete die Idee nicht; Jäger traf kurz nach dem Wiederanpfiff erneut. In der Folge entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe. Für den Ehrentreffer sorgte Alysha Zemlin. Nach 68 Minuten zirkelte sie einen Freistoß von der Strafraumkante gefühlvoll in den Winkel. „Danach hätten noch Tore folgen können. Immerhin steht in der zweiten Halbzeit ein Unentschieden. Aber wir haben verdient verloren“, sagt Rickes. Zur Winterpause ist seine Elf Vorletzter.

SV Bedburg-Hau: Thieme - Oster, Cronenberg, A. Schneiders, Landers - Derricks, Filipowska (29. Hofkens), K. Zemlin - A. Zemlin, S. Schneider, Baran.