1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball in Kleve: B-Kreisligist Keppeln mit letzter Chance auf Sieg

Vorschau : Fußball-Kreisliga B 2: Keppelns letzte Chance auf einen Sieg

Die Kreisliga B2 geht in ihren letzten Spieltag vor der Winterpause.

DJK Appeldorn - Germania Wemb. DJK-Trainer Werner Kelputt steht mit seiner Truppe auf Rang vier, zehn Punkte hinter Tabellenführer Kessel. Dieser Rückstand vor der Winterpause nicht größer werden. „Wir wollen Anschluss an Kessel halten. Trotzdem weiß ich nicht, wo wir stehen, da wir länger nicht mehr gespielt haben“, sagt der Coach, der auf den verletzten Simon Kannenberg verzichten muss. Elf Gegentore stehen nur zu Buche, und die imposante Siegesserie von sieben Partien wurde von der SG gestoppt. Jetzt soll eine neue gegen Wemb gestartet werden.

Concordia Goch - SuS Kalkar. Im Duell der Enttäuschten der Hinrunde treffen der A-Liga-Absteiger aus Goch und der Vizemeister der Vorsaison aufeinander. Beide hinken ihren Erwartungen weit hinterher und konnten in keiner Phase der bisherigen Spielzeit in den Titelkampf eingreifen. Sie sind nur durch einen Zähler getrennt und werden nun versuchen, einen versöhnlichen Jahresabschluss hinzulegen. Beide Trainer, Gochs Dirk Ernesti sowie Kalkars Julian Hartung, hatten mit enormen Verletzungssorgen zu kämpfen und hoffen sicherlich auf eine sorgenfreie Rückrunde. Die Gäste peilen eine Revanche ob der 1:4 Hinspielpleite an.

SV Grieth - Union Kervenheim. „Wir sind klarer Favorit, und es müsste schon einiges schief laufen, wenn wir nicht gewinnen sollten“, meint SVG-Coach Sascha Horsmann, der mit seinem Bruder Kai den Trainervertrag für die nächste Saison bereits verlängert hat. Die Union kommt mit einer desaströsen Bilanz von nur zwei Punkten ins Hansestädtchen. Eigentlich eine eindeutige Angelegenheit für den SVG, der noch im Meisterschaftsrennen mitmischen will.

DJK Labbeck-Uedemerbruch II - Fortuna Keppeln. Der Neuling aus Labbeck steht derzeit mit genügend Abstand zur Abstiegszone im gesicherten Tabellenmittelfeld und will mit einem Dreier die Distanz weiter vergrößern. Für die Fortunen um Coach Ottmar Döllekes ist es die letzte Gelegenheit vor der Winterpause, endlich den ersten Sieg einzufahren. Döllekes hofft, einige angeschlagene Akteure wieder einsetzen zu können und kann sich auf die Rückkehr des ehemaligen Keppelner Torjäger Kevin Tennagel im neuen Jahr freuen.

Viktoria Winnekendonk II - SG Kessel/Ho.-Ha. Der ungeschlagene Ligaprimus macht seine Aufwartung beim Abstiegskandidaten, der sich zuletzt ein wenig vom Rotlichtviertel der Tabelle absetzen konnte. Das Hinspiel war vom Ergebnis her (2:1) eine enge Kiste für die SG, und die Elf des Trainerduos Derksen/Berendsen sollte von Anfang zeigen, dass sie als Sieger den Platz verlassen will. Dabei helfen sollen die Goalgetter Peter Bodden und Martin Dicks.

SV Veert - BV DJK Kellen II (16.30 Uhr). „Mal sehen, wie es läuft, aber es wird nicht einfach“, äußert sich Kellens Trainer Jan Skotnicki, der sich an die einzige wie unglückliche Vorrundenniederlage (2:3) in einem kampfbetonten Match nur ungern erinnert. Die Gäste wollen weiter in Schlagdistanz zur Tabellenführung bleiben und müssen einen unangenehmen Gastgeber in die Knie zwingen, der sich mehr von dieser Saison erhofft hatte.