1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Bezirksligist Viktoria Goch meldet drei Neuzgänge

Fußball : Viktoria Goch verstärkt sich weiter

Jan Pimingstorfer, Jonathan Brilski und Kosovar Demiri wechseln zum Bezirksligisten. Malik Bongers läuft auch in der kommenden Saison für die erste Mannschaft auf.

Ungeachtet der aktuell unbestimmt andauernden Spielpause rüstet der Fußball-Bezirksligist Viktoria Goch im Hinblick auf die kommende Spielzeit personell weiter auf. Mit Kosovar Demiri (SV Rindern), Jan Pimingstorfer und Jonathan Brilski (beide FC Moers-Meerfeld) vermeldet der Verein bereits die Neuzugänge Nummer sechs bis acht und unterstreicht so seine ehrgeizigen Ambitionen mit einem anvisierten Aufstieg in die Landesliga bis spätestens 2022.

Mit Jonathan Brilski stößt ein gestandener Akteur zu den Gochern, der nicht umsonst beim Liga-Konkurrenten FC Meerfeld die Kapitänsbinde trägt. Als Führungsfigur geht der 22-Jährige derzeit unter Coach Thomas Geist in seinem vierten Jahr bei den Moersern im Abstiegskampf voran. Dabei bringt er seine Stärken vorwiegend auf der zentralen Position im defensiven Mittelfeld ein, ist aber auch in der Innenverteidigung einsetzbar. „Jonathan Brilski bringt eine starke Mentalität sowie hohe Einsatzbereitschaft und jede Menge Qualität mit um den Gegner intensiv zu beackern“, sagt Viktoria-Trainer Daniel Beine.

Auf gänzlich anderem Aufgabengebiet sollen die beiden weiteren aktuellen Neuverpflichtungen den Kader der Gocher bereichern. Nach dem bereits vor gut drei Wochen in trockene Tücher gebrachten Königstransfer von Levon Kürkciyan vom 1. FC Kleve erhält die Abteilung Attacke mit Kosovar Demiri und Jan Pimingstorfer ein weiteres Upgrade.

Kosovar Demiri kommt vom SV Rindern. Foto: Stade, Klaus-Dieter (kds)

Demiri, der nach einem Trainingsdisput zuletzt beim A-Liga-Spitzenreiter SV Rindern dauerhaft suspendiert wurde, führt mit stolzen 24 Treffern in 17 absolvierten Partien die Torjägerliste der Liga an. Jan Pimingstorfer, wie sein Mannschaftskamerad Brilski in Uedem wohnhaft, kommt in der laufenden Bezirksliga-Spielzeit bereits auf zehn Tore und ist damit treffsicherster Schütze des abstiegsbedrohten FC Meerfeld.

„Mit Kosovar Demiri und Jan Pimingstorfer bekommen wir zwei vielseitige Offensivakteure dazu, die beide viel Geschwindigkeit mitbringen und wissen, wo das Tor steht. Wir wollten uns unbedingt deutlich breiter aufstellen in Sachen Torgefahr“, sagt Beine. Rund um den Fixpunkt Levon Kürkciyan bieten sich dem Gocher Coach damit vielfältige offensive Variationsmöglichkeiten. Eine Option in dieser Hinsicht bleibt auch Malik Bongers, der für eine weitere Saison bei den Gochern zugesagt hat.

„Damit sind wir in der Kaderplanung frühzeitig sehr weit und gehen schon jetzt in die finale Phase“, sagt Beine, der noch von wenigen freien Kaderplätzen für weitere externe Zugänge spricht und in diesen Tagen noch mit einigen Akteuren aus dem derzeitigen Kader Gespräche über deren Verbleib bei der Viktoria führt.