1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball-Bezirksliga: Viktoria Goch verliert 1:2 gegen DJK Twisteden

Fußball-Bezirksliga : Viktoria Goch verliert im Titelrennen weiter an Boden

Der Tabellenzweite kassiert eine überraschende 1:2-Niederlage im Heimspiel gegen die DJK Twisteden, die das Ziel Klassenerhalt damit fast erreicht hat.

Viktoria Goch und die DJK Twisteden können die Saison in der Fußball-Bezirksliga fast schon abhaken. Die Viktoria ist dabei auf dem besten Weg, sich endgültig aus dem Titelrennen zu verabschieden. Denn sie verlor am Sonntag die Heimpartie gegen die DJK Twisteden überraschend mit 1:2 (0:1).

Zwar hielt sich der Schaden noch in recht überschaubaren Grenzen, weil Spitzenreiter Sportfreunde Broek­huysen sich mit einem 1:1 beim SV Schwafheim begnügen musste. Doch der Gocher Trainer Daniel Beine hielt es bei jetzt sechs Punkten Rückstand auf den Ligaprimus und noch sechs ausstehenden Spieltagen nicht für angebracht, weiter über das Thema Meisterschaft zu reden. „Um vom Titel sprechen zu können, muss man seine Spiele gewinnen“, sagte Beine. Für ihn war die Partie „ein Spiegelbild der Saison“, weil der Gastgeber zu wenig aus seiner deutlichen Überlegenheit gemacht hatte. Es sprang nur das frühe 1:0 durch Niklas Zaß (9.) heraus – und dies, obwohl die Viktoria nach einer Gelb-Roten Karte für DJK-Akteur Lars Douteil ab der 68. Minute sogar in Überzahl war. „Uns fehlt der letzte Punch und die Konsequenz bei der Chancenverwertung, die man braucht, wenn man ganz nach oben kommen will“, sagte Beine.

  • Daniel Beine und seine Mannschaft von
    Die Tipps der Sportredaktion : Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben
  • Jonas Fedl (li.) vom SV Meppen
    Spontane Party vor der Arena : Eintracht Braunschweig feiert den Wiederaufstieg
  • Die Mainzer Dominik Kohr (l) und
    1:2-Niederlage : Hertha verspielt vorzeitigen Klassenerhalt gegen Mainz

Auch deshalb versäumte es der Favorit, vor der Pause das 2:0 nachzulegen, was durchaus möglich gewesen wäre. Das wurde nach dem Wechsel bestraft. Die DJK erzielte in der 51. Minute durch Yorik Thüs den Ausgleich, dem sie sechs Minuten vor Schluss sogar noch den Siegtreffer durch Yorik Thüs folgen ließ. Das Team dürfte das Ziel Klassenerhalt bei nun acht Punkten Vorsprung vor den Abstiegsplätzen damit so gut wie erreicht haben.

„Ich habe nicht so viele Hüte, wie ich sie eigentlich vor der Mannschaft ziehen müsste. Sie hat diese Partie mit überragender Mentalität und taktischer Disziplin gewonnen“, sagte DJK-Trainer Markus Hierling. Ein Lob hatte sich auch A-Jugend-Torhüter Jakub Thielen verdient, der kurzfristig einspringen musste und seine Aufgabe bestens erledigte.

Viktoria Goch: D. Weigl – Schmermas, Brilski, Ernesti, Rix (86. Düffels), Alt (80. Gisberts), F. Weigl, Gatermann (69. Demiri), Zaß, Kürkciyan, Wesendonk.
DJK Twisteden: J. Thielen - van Leuven, Waerder, Heussen, Y. Thielen, S. Douteil, Cappel (66. Brouwers), Kleuskens, C. Douteil, Thüs (80. Cox), van de Meer.