Fußball : SV Rindern verlässt das Tabellenende

Fußball-Bezirksliga: Broekhuysen - SV Rindern 2:2

Das zweite Mal hintereinander ungeschlagen blieb am Wochenende der SV Rindern. Dank eines guten Auftritts und einem 2:2-Unentschieden bei den Sportfreunden Broekhuysen verlassen die Zebras damit auch den letzten Platz und können somit das nächste Erfolgserlebnis verbuchen.

Die Elf von Coach Joris Ernst fand anfangs jedoch nicht in die Begegnung. Broekhuysen zeigte sich zunächst präsenter, ehe der Aufsteiger ab Mitte der ersten Hälfte erste Gelegenheiten zur Führung hatte. Mitten in diese Phase traf jedoch Angreifer Fabian Göckler zur Führung für die Hausherren (38. Minute). Anschließend konnten sich die Gäste bei ihrem guten Keeper Jendrik Ferdenhert bedanken, dass es mit dem 0:1 in die Pause ging.

Aus der Kabine kamen die Zebras dann deutlich kämpferischer als zuvor und erzielten in Minute 65 den Ausgleich. Bahri Kera markierte den Treffer zum 1:1, als er nach einer Ecke den Ball aus dem Gewühl über die Linie stocherte. Wenig später bewies Ernst ein glückliches Händchen: Kevin Adomeit traf nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung zum umjubelten 2:1 (73.). In einer packenden Schlussphase ließen dann zunächst beide Mannschaften Chancen aus. Rindern verpasste es, nach Kontern für die Entscheidung zu sorgen, während Broekhuysen die Latte traf.

Göckler gelang immerhin noch der Treffer zum 2:2, mit dem sich Ernst am Ende nicht unzufrieden zeigte: „In einer ausgeglichenen Partie mit leichtem Chancenplus für Broekhuysen können wir mit unserer Leistung und dem Punkt gut leben.“

Kommendes Wochenende haben die Zebras dann spielfrei, „dies wollen wir nutzen um einige kleine Blessuren auszukurieren und uns gut auf das anstehende Spiel in Praest vorzubereiten“, blickt der Trainer voraus.

SV Rindern: Ferdenhert- Sankowski, Hildebrandt, Ukaegbu, Thurau, Cortez (81. Alijaj), Kera, Demiri, Medrow, Tissen- Beine (66. Adomeit/ 83. Ballabani)

Mehr von RP ONLINE