Fußball : Klever FC-Reserve behält die weiße Heimweste

Fußball-Bezirksliga: 1. FC Kleve II – RSV Praest 1:1 (0:0).

Die Reserve des 1. FC Kleve hat sich nach einer überzeugenden Leistung gegen den Tabellendritten RSV Praest mit einem 1:1-Unentschieden belohnt. Mit dem einen Zähler konnte die momentane Interimslösung auf der Trainerbank, Lukas Nakielski und Dilek Özden, gut leben. „Wir haben vieles davon gesehen, was wir der Mannschaft mit auf dem Weg gegeben haben. Wir haben defensiv stabil gestanden, Akzente nach vorne gesetzt und die zwischenzeitliche Führung war hervorragend herausgespielt“, war Nakielski zufrieden. „Ich kann nur ein großes Lob nach zwei gemeinsamen Trainingseinheiten an alle Spieler aussprechen“, meinte Özden.

Die Rot-Blauen waren von Beginn an in der Partie angekommen und boten den Praestern Paroli. Otman Maehouat probierte es mit einem ersten Versuch von der Strafraumkante (2.). Dann setzte er sich auf der rechten Seite durch und bediente mit einem Heber Daniel Herzel, dessen direkte Abnahme war für RSV-Keeper Dennis Döring aber sichere Beute (12.). Nach 19 Minuten mussten die Schwanenstädter zum ersten Mal wechseln: Für Patrick Znak, dem nach einem Zweikampf Oberschenkelprobleme plagten, kam Simon Schoofs. Nach einem weiteren Schuss von Maehouat (20.) hatten die Gäste durch Michael Schulz die erste Gelegenheit, doch FC-Torwart Bjarne Christoph Janßen hielt fest (23.). Ein Schuss von Kleves Patrick Janssen ans Außennetz war die letzte nennenswerte Aktion vor dem Seitenwechsel (35.).

Nach der Pause wurde das Geschehen umkämpfter: Viele Zweikämpfe und Nickligkeiten prägten das Spiel. Bis zur 63. Minute passierte vor beiden Gehäusen nicht viel, ehe das 1:0 für die Klever Zweitvertretung folgte: Maehouat tankte sich über rechts durch, seine Flanke fand den völlig freistehenden Schoofs, der per Flachschuss trocken vollstreckte. Praest erhöhte jetzt noch einmal den Druck. Schulz vergab zunächst per Kopf (71.) Juri Wolff zirkelte einen Eckball von der linken Seite über Kleves Schlussmann Janßen hinweg zum 1:1 in den rechten Winkel (75.). Nick Helmus hatte für die FC-Reserve noch den Siegtreffer auf dem Schlappen, doch sein Schuss aus 20 Metern landete am Querbalken (79.).

1. FC Kleve II: Janßen – Boßmann, Goris, Krausel, Urbanek – Herzel (65. Adar), Bruns, Albers – Janssen (46. Helmus), Znak (19. Schoofs) – Maehouat.

Mehr von RP ONLINE