1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: B-Ligist SuS Kalkar möchte im Titelkampf mitmischen

B-Ligist hat viel vor : SuS Kalkar möchte im Titelkampf mitmischen

Der Fußball-B-Ligist freut sich über vier Neuzugänge. Jens Braun hat das Team aus beruflichen Gründen verlassen. Spielertrainer Dennis Thyssen möchte mit der Mannschaft in den Top sechs landen.

Zur Saison 2019/20 übernahm Dennis Thyssen als Spielertrainer seinen Heimatverein SuS Kalkar, der in der dann abgebrochenen Spielzeit der Fußball-Kreisliga B nach 22 Partien Rang neun belegte. In der annullierten Saison 2020/21 rangierten die Kalkarer auf Platz vier. Mit seinem mitspielenden Co-Trainer Martin Lindau, mit Admir Bregu als Coach an der Seitenlinie sowie mit dem ehemaligen Kalkarer Keeper Dietmar Weyers als Torwarttrainer möchte Thyssen ähnlich gut starten wie zu Beginn der vergangenen Saison.

„Meine erste SuS-Spielzeit war eine Übergangssaison, in der wir schon einen Umbruch eingeleitet haben. In der folgenden Saison haben wir ihn fortgesetzt sowie einen Verjüngungsprozess vorangetrieben. Jetzt wollen wir alles konsequent weiterführen. Dabei hilft die tolle Kameradschaft innerhalb der Mannschaft“, sagt Thyssen, der auch betont, dass viele Akteure aus Kalkar stammen.

Vier Neuzugänge, Marcel Bröcker als Torhüter, Abwehrspieler Philipp Wiesweg sowie die Brüder Thomas und Tim Panke, gibt es beim SuS. Jens Braun verließ den Klub aus beruflichen Gründen. „Unser Ziel ist es, in den Top sechs zu landen“, sagt Thyssen, der jedem Spieler eine Chance geben will. „Ich habe schon eine Vorstellung, wie es aussehen soll. Auf jeden Fall möchte ich eine eingespielte Truppe ins Rennen schicken“, sagt der 32-Jährige.

  • Die SV Hö.-Nie hat Baran Özcan
    Fußball-Landesligist lässt noch zu viele Chancen aus : SV Hö.-Nie. gewinnt Testspiel gegen TuS Xanten, hat aber noch Luft nach oben
  • Der 1. FC Kleve – hier
    Fußball-Oberligist kennt nun die Spieltermine : 1. FC Kleve hat ein straffes Auftaktprogramm
  • Shooting Guard Spencer Reaves soll die
    Basketball, ProA : Das neue US-Trio der Giants ist komplett

Seit Anfang Juni trainiert der SuS, zunächst einmal wöchentlich, manchmal auch zweimal pro Woche auf freiwilliger Basis. „Die Resonanz war gut. Alle wollten wieder auf den Platz“, sagt Thyssen. Am 9. Juli erfolgte der offizielle Trainingsstart. Das erste Tespiel steigt am Mittwoch, 21. Juli, um 19.30 Uhr beim SV Grieth. „Im August tragen wir zwei Kreispokal-Spiele mit Wettkampfcharakter aus“, sagt Thyssen, der hofft, dass die Pandemie in der neuen Spielzeit nicht wieder dazwischen funkt.