1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: A-Ligist SG Keeken/Schanz muss sich neuen Trainer suchen

Fußball-Kreisliga A : Trainer Stefan Stang verlässt die SG Keeken/Schanz

Nach zehn Jahren ist Schluss. Der Coach verlässt im Sommer den Verein. Zuvor wartet aber noch die Abstiegsrunde. Das Ziel ist der Klassenerhalt.

Fußball-A-Ligist SG Keeken/Schanz muss einen neuen Trainer suchen. Zehn Jahre lang trug Stefan Stang die sportliche Verantwortung – im Sommer möchte er sich nach Möglichkeit mit dem Klassenerhalt verabschieden. In der vergangenen Woche teilte der Coach den Verantwortlichen des Vereins seine Entscheidung mit. „Ich habe festgestellt, dass es an der Zeit ist, einen Schlussstrich zu ziehen. Ich habe zehn tolle Jahre bei der SG erlebt und bedanke mich beim Vorstand für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir gehen im Guten auseinander“, sagt Stang.

Insgesamt war er zwei Jahrzehnte lang ununterbrochen als Trainer im Einsatz. Jetzt ist die Zeit für eine Pause und mehr Privatleben gekommen. „Ich habe momentan nicht vor, eine neue Mannschaft zu übernehmen“, so Stang. Vor dem „Ruhestand“ muss er mit seinen Schützlingen allerdings noch eine Aufgabe bewältigen, die es in sich hat. Als aktueller Tabellenletzter der Vorrunden-Gruppe 1 der A-Liga Kleve/Geldern ist die Teilnahme an der Abstiegsrunde bereits besiegelt. In 14 Spielen hat die SG Keeken/Schanz gerade einmal neun Punkte gesammelt. Folgerichtig ist Stang mit dem bisherigen Saisonverlauf alles andere als zufrieden. „Wir haben einfach zu viele Punkte verschenkt. Es gab genug Spiele, in denen mehr drin war“, sagt der Trainer. Als Hauptgrund für die magere Ausbeute nennt er die personelle Situation. „Wir haben als Dorfverein nun einmal nur einen Kader, der eigentlich zu klein ist, um in der A-Liga eine gute Rolle spielen zu können. Wenn zwei oder drei Spieler ausfallen, macht sich das sofort negativ bemerkbar. Aber es gab fast keine Partie, in der wir wirklich Chancenlos waren“, sagt Stang.

  • Als Pädagogischer Leiter des Sportbildungswerks weiß
    Fußball-Bezirksliga : „TSV Weeze gehört in die Bezirksliga“
  • In der Hinrunde der Landesliga musste
    Hinrundenfazit SC Teutonia Kleinenbroich : Schon mit einem Bein in der Bezirksliga
  • Die Veener Bezirksliga-Fußballer kämpfen um den
    Fußball-Bezirksliga : Borussia Veen kommt die Spielabsage entgegen

Das nötige Selbstvertrauen und möglichst viele Punkte im Kampf um den Klassenerhalt möchte die SG Keeken/Schanz in den restlichen drei Partien der Vorrunde holen. „Wir spielen noch gegen Grieth, Weeze und Donsbrüggen. Da müssen wir punkten“, nimmt Stang sein Team in die Pflicht. Und hofft gleichzeitig auf die Rückkehr einiger Langzeitverletzter.

„In der Abstiegsrunde werden die Karten komplett neu gemischt. Ich bin davon überzeugt, dass wir gute Chancen haben, gemeinsam unser Ziel erreichen zu können. Schließlich möchte ich meinem Nachfolger einen A-Ligisten übergeben“, sagt der SG-Coach.