1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: A-Junioren des 1. FC Kleve kassieren hohe Niederlage

Fußball : A-Junioren des 1. FC Kleve schauen in die Röhre

In der Niederrheinliga kassiert das Team ein 1:5 bei den Sportfreunden Hamborn. Auch die B-Junioren gehen leer aus. Die C-Jugend des SV Straelen gewinnt knapp.

Für die A-Junioren des 1. FC Kleve war es ein gebrauchter Tag. Das Team von Thorsten Fronhoffs verlor zu Gast bei den Sportfreunden Hamborn trotz früher Führung mit 1:5 (1:2) in der Fußball-Niederrheinliga. Fronhoffs wirkte kurz nach Abpfiff konsterniert: „So etwas Schwaches habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Nach dem 1:0 müssen wir nachlegen. Stattdessen führen zwei individuelle Böcke zum 1:1 und 1:2. Hamborn hat unsere Fehler eiskalt bestraft. Die zweite Halbzeit war dann eine absolute Katastrophe.“ Das sei nicht Niederrheinliga-tauglich und dürfe so nicht passieren, so Fronhoffs. Den Klever Führungstreffer hatte Diwan Duyar (10.) erzielt.

Auch die U 15 des 1. FC Kleve hatte im Duell mit dem 1. FC Bocholt das Nachsehen. Mit 0:1 (0:1) mussten sich die Schützlinge von Detlev Remmers geschlagen geben. Bereits nach drei Minuten waren die Gäste in Führung gegangen. Der Klever Trainer wählte aber versöhnliche Worte. „Wir spielen über weite Strecken gut mit, gestalten die Partie, haben es aber nicht geschafft, noch ein Tor zu schießen.“ Am Ende des Tages sei man dennoch nicht unzufrieden. „Die Jungs haben sich super gesteigert und ich bin im großen Ganzen auch mit der Leistung zufrieden. Ein Pünktchen wäre natürlich das i-Tüpfelchen gewesen“, so Remmers.

  • Maria Beltermann punktete für WRW Kleve
    Tischtennis im Kreis Kleve : WRW Kleve II feiert den ersten Saisonsieg
  • Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie über das Coronavirus im Kreis Kleve wissen
  • Hochzeitsdatum 02.02.2022 in Langenfeld.⇥RP-Foto: Ralph Matzerath
    Standesämter in Monheim und Langenfeld : Nur wenige Paare heiraten am 2(2).2.22

Der SV Straelen konnte indes die ersten drei Punkte der Saison einfahren. Die von Benjamin Reetz trainierten C-Junioren gewannen eine turbulente Partie gegen DJK Lowick mit 4:3 (2:3). Dreimal geriet der SVS dabei in Rückstand, kam jedoch jedes Mal zurück und hatte am Ende das letzte Wort für sich reserviert. Noah Schäpertöns (12.), Henri Vosshans (31.) und Finn Pokroppa brachten den SVS dreimal ins Spiel zurück. Das spielentscheidende 4:3 gelang Maxim Kulischkin kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit. „In einem Spiel auf Augenhöhe hatten wir das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite“, so Reetz.

Die B-Juniorinnen des VfR Warbeyen fuhren den vierten Zu-Null-Sieg in Folge ein. So hoch wie bisher fiel dieser jedoch nicht aus. Nach 80 intensiven Minuten konnte man den FV Mönchengladbach auf dessen Anlage mit 2:0 (1:0) niederringen. „Gladbach hat uns sehr gefordert“, sagte VfR-Trainer Florian Bahl. „In der zweiten Hälfte haben wir Glück, dass sie ihre Chancen nicht nutzen. Wir haben nur noch verteidigt und in der letzten Minute einen Konter zum 2:0 verwertet.“ Das erzielte Loulou Tzanavarali (80.). Bereits in der dritten Minute hatte Mia Kanders die Gäste in Führung gebracht.