Fußball: 1. FC Kleve soll Tulpensonntag bei Ratingen 04/19 spielen

Fußball : Nachholtermin des 1. FC Kleve noch nicht fix

Der Oberligist soll Tulpensonntag in Ratingen spielen. Die Klubs wollen aber noch darüber reden. Stürmer André Trienenjost muss sich weiter in Geduld üben.

Die Partie des Fußball-Oberligisten 1. FC Kleve gegen Germania Ratingen 04/19, die am vergangenen Wochenende aufgrund des Sturmtiefs Sabine ausgefallen war, wurde für Tulpensonntag, 23. Februar, 15 Uhr, neu angesetzt. Der Termin scheint allerdings noch nicht fix zu sein. „Das muss noch endgültig abgeklärt werden. Ich habe keine Information dazu, ob der Termin so endgültig steht. Darüber müssen die Vereine noch ein Gespräch führen“, sagt der Klever Trainer Umut Akpinar. FC-Vorsitzender Christoph Thyssen will in den nächsten Tagen Kontakt mit Ratingen 04/19 aufnehmen.

In sozialen Netzwerken war die Ansetzung zu Karneval von Klever Anhängern heftig kritisiert worden. „Ich kann nicht beurteilen, ob der Termin günstig ist oder nicht“, sagt dagegen Trainer Akpinar. Am kommenden Sonntag, 15 Uhr, trifft seine Mannschaft vor heimischem Publikum erst einmal auf den Tabellennachbarn VfB Hilden.

Weiterhin passen muss Stürmer André Trienenjost, der bereits seit Anfang Oktober wegen eines Innenmeniskusrisses im rechten Knie ausfällt. Bei einer weiteren Untersuchung hat sich herausgestellt, dass sich im Knie Flüssigkeit gebildet hat. Auch auf Außenverteidiger Nils Hermsen muss der 1. FC  verzichten. In der Hinrunde hatten die Rot-Blauen beim VfB Hilden ein 2:2 erreicht.