Fußball : Co-Spielertrainer Klunder mit ergänztem Team zufrieden

Fußball: SGE Bedburg-Hau – TSV Meerbusch II 1:5 (1:2).

Die SGE Bedburg-Hau hat am Freitagabend die erste Niederlage in der Vorbereitung auf die kommende Saison kassiert. Gegen den Landesligisten TSV Meerbusch II war das Ergebnis am Ende mit 1:5 deutlich, doch Co-Spielertrainer Christian Klunder bilanzierte: „Uns standen aus diversen Gründen nur acht Spieler aus dem eigenen Kader zur Verfügung, ergänzt mit Akteuren aus der zweiten und dritten Mannschaft. Zudem spielt Meerbusch ja auch eine Klasse höher als wir. Ich kann aber sagen, dass die Jungs, die auf dem Platz standen, ihre Aufgabe hervorragend gemeistert haben und deshalb will ich auch noch einmal ein Lob aussprechen.“

Besonders in den ersten 45 Minuten war kaum ein Klassenunterschied zu erkennen. Die Platzherren von der Schulstraße spielten diszipliniert und hatten auf ihrer Seite zwei bis drei gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Doch nach 23 Minuten traf Quinton Washington für den TSV. Dominik Ljubicic gelang aber für die Grün-Schwarzen nach 34 Minuten der verdiente Ausgleich (34.).

Doch postwendend lagen die Meerbuscher wieder mit 2:1 durch Kevin Stienen vorne (36.). Robin Deckers und Falko Kersten hatten für die Eintracht noch jeweils gute Chancen, um noch vor den Seitenwechsel wieder auf Gleichstand zu stellen.

Nach der Pause machte es die TSV-Reserve dann deutlicher. Der ehemalige Gocher und Klever Spieler Stefan Galster erhöhte nach 53 Minuten auf 3:1 (83.). „Wir haben aber weiterhin den Ball gut laufen lassen, ein weiteres Tor für uns wäre schon verdient gewesen“, fand Klunder.

Erneut Galster sorgte dann für das 4:1 (80.). In der 89. Minute sah Klunder nach einem Foulspiel im eigenen Strafraum die Rote Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Washington zum 5:1-Endstand.

Das nächste Testspiel absolviert die SGE Bedburg-Hau dann am 29. Juli um 15 Uhr in Hasselt gegen Ligakonkurrent SV Emmerich-Vrasselt.

SGE Bedburg-Hau: Bongartz – Swertz (82. Lange), Rausch, Mulder, Ljubicic, Klunder, Deckers, Lindau, Kersten (72. Dadson), Oliveira (62. Peters), Ezer (90. Bouwmann).