1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: 1. FC Kleve holt Calvin Top vom VfL Rhede

Fußball : 1. FC Kleve holt Calvin Top vom VfL Rhede

Der 21-Jährige soll die Offensive des Oberligisten ab der kommenden Saison verstärken. Coach Umut Akpinar hat seine Spieler wieder zu Trainingseinheiten gebeten – allerdings unter besonderen Hygiene-Vorkehrungen.

Der Fußball-Oberligist 1. FC Kleve hat den zweiten Neuzugang für die kommende Spielzeit perfekt gemacht. Nach Pierre Heyer (KFC Uerdingen) wechselt auch der 21-jährige Calvin Top an den Bresserberg. Der Offensiv-Akteur kommt vom Landesligisten VfL Rhede. Dort kam er in der abgebrochenen Saison 2019/20 auf zwölf Einsätze, vier Treffer und zwei Vorlagen.

„Ich sehe den Wechsel nach Kleve als richtigen Schritt an. In Rhede habe ich nach meiner Zeit in Bocholt die nötige Spielpraxis auf Landesliga-Niveau gesammelt. Nun brenne ich dafür, den Sprung in die Oberliga zu schaffen“, sagt Calvin Top.

In der Saison 2018/19 gehörte er bereits zum erweiterten Kader des Oberligisten 1. FC Bocholt. Dort kam er jedoch nicht über Einsätze in Testspielen hinaus. Im vergangenen Sommer wechselte er dann zum VfL Rhede. „Ich will mich beim 1. FC Kleve festspielen. Mir ist klar, dass das nicht von heute auf morgen passieren wird. Aber ich bin ehrgeizig genug, alles dafür zu geben“, sagt Calvin Top, der auf beiden offensiven Außenbahnen und als Mittelstürmer einsetzbar ist. Auch auf den defensiven Außenbahnen fühlt er sich wohl.

Der 21-Jährige wird künftig an der Klever Hochschule Rhein-Waal studieren. Durch die Abgänge von Levon Kürkciyan und Marvin Ehis hatte der Oberligist Bedarf im Offensiv-Bereich.

Beim 1. FC Kleve herrschte in den vergangenen Tagen ohnehin reges Treiben. Coach Umut Akpinar bat seine Akteure nach der langen Corona-Pause wieder zu Trainingseinheiten – allerdings unter besonderen Hygiene-Vorkehrungen.

Überall auf dem Rasen wurden mit Hütchen jene Zonen markiert, die nicht betreten werden dürfen, damit sich die Spieler nicht zu nahe kommen. Die beliebteste Übungsform war das Fußball-Tennis. Immerhin können die Spieler dabei auf Abstand zueinander bleiben.

Die unterbrochene Saison in der Oberliga ist zwar unterbrochen und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch abgebrochen, dennoch besteht beim 1. FC weiter die Hoffnung auf das Halbfinale im Niederrheinpokal gegen den Lokalrivalen 1. FC Bocholt. Ob und wann diese Partie stattfindet, ist allerdings noch offen.