1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Führung verspielt: 1. FC Kleve II verliert mit 1:3

Fußball : Führung verspielt: 1. FC Kleve II verliert mit 1:3

Fußball-Bezirksliga: 1. FC Kleve II - VfL Tönisberg 1:3 (0:0). Niedergeschlagen hockten die Akteure der Klever Zweitvertretung nach 93 Minuten auf dem Kunstrasenplatz. Besiegelt war eine überflüssige 1:3-Niederlage gegen den VfL Tönisberg. So sah es auch der enttäuschte Trainer Umut Akpinar: "Das hatte die Mannschaft nicht verdient. Wir haben vor der Pause unsere Chancen nicht genutzt. Nach der Führung haben wir zu schnell zwei Tore kassiert. Jetzt müssen wir am nächsten Sonntag Dilkrath schlagen."

Fußball-Bezirksliga: 1. FC Kleve II - VfL Tönisberg 1:3 (0:0). Niedergeschlagen hockten die Akteure der Klever Zweitvertretung nach 93 Minuten auf dem Kunstrasenplatz. Besiegelt war eine überflüssige 1:3-Niederlage gegen den VfL Tönisberg. So sah es auch der enttäuschte Trainer Umut Akpinar: "Das hatte die Mannschaft nicht verdient. Wir haben vor der Pause unsere Chancen nicht genutzt. Nach der Führung haben wir zu schnell zwei Tore kassiert. Jetzt müssen wir am nächsten Sonntag Dilkrath schlagen."

Bereits nach vier Minuten hätten die Blau-Roten in Führung liegen müssen. Nach einem schweren Abwehrfehler steuerte Raphael Piffko allein auf den gegnerischen Torhüter Jan Ritz zu, konnte diesen mit seinem Schuss aber nicht überwinden. Dann hatte Dennis Schmidt eine gute Möglichkeit, aber auch er brachte die Kugel nicht über die Linie (13.). Erst langsam fanden die Gäste in die Partie und hatten in der 21. Spielminute eine Doppelchance, die aber auch nichts einbrachte. In die Pause marschierten die Teams mit einem torlosen Remis.

Sechs Minuten nach Wiederbeginn fiel nach einem Konter das 1:0 für die Platzbesitzer. Martin Menting bediente uneigennützig den mitlaufenden Sezgin Baran, der Ritz aus wenigen Metern keine Abwehrchance ließ. Zu schnell fingen sich die Klever den Ausgleich ein (63.) Nach einer Flanke von der rechten Seite stand Daniel Lingen mutterseelenallein vor dem Tor und setzte den Ball mit dem Kopf unhaltbar in den Winkel. Nur knapp drei Minuten später startete Vfl-Akteur Sean Herrmann von der Seitenlinie aus einen sehenswerten Alleingang. Er ließ gleich vier FCler stehen und schoss den Ball in die lange Ecke.

Somit war der schöne Vorsprung schnell wieder verspielt. Die Klever verstärkten ihre Offensivbemühungen, konnten sich aber keine klaren Chancen herausspielen. Tönisberg ließ hinten nichts mehr anbrennen und machte in der Nachspielzeit alles klar. Torschütze war diesmal der eingewechselte Christian Breuer.

1. FC Kleve II: Ferdenhert - Bruns, Evrard, Urbanek, van Beusekom, Tekaat, Menting, Baran, Schmidt,, Dogu, Ra. Piffko (75. Karcz).

(hgs)