Lokalsport: Freispringwettbewerb an der Asperdener Maasstraße

Lokalsport: Freispringwettbewerb an der Asperdener Maasstraße

Es sind die jungen Nachwuchshoffnungen, die am Samstag, 17. März, im Rahmen eines Freispringwettbewerbes für kommende Aufgaben im Springparcours begutachtet werden. Starten wird die Veranstaltung um 11 Uhr mit den drei- und vierjährigen Ponys, denen ab 12.30 Uhr die dreijährigen Pferde folgen, bevor sich dann um 15 Uhr die vierjährigen Pferde dem Urteil der Richter stellen.

Die Bewertung der Pferde erfolgt in zwei Noten, wobei zum einen die Sprungtechnik der Pferde und zum anderen deren Springvermögen im Fokus stehen. "Nach der Vorstellung eines jeden Pferdes erläutern die Richter zudem ihre Einordnung, sodass auch das Publikum der Einschätzung der Richter folgen kann", erklärt von Driesen Pressewartin Jana Denißen im Vorfeld der Veranstaltung, wobei die jungen Pferde, die noch nicht unter dem Reiter vorgestellt werden können, im Mittelpunkt stehen. Sie sollen in einer Abfolge von drei hintereinander aufgebauten Hindernissen ihre Sprungkraft und Sprungtechnik ohne den Reiter unter Beweis stellen. Eine Momentaufnahme für Richter und Publikum, wobei sich die Pferde im Rahmen einer solchen Veranstaltung bereits an die Turnieratmosphäre gewöhnen können. Auch nutzen die Züchter die Möglichkeit, ihre Nachwuchstalente der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Reithalle an der Maasstraße ist ein Veranstaltungsort der kurzen Wege und bietet für die Pferdebesitzer optimale Bedingungen. So können diese ihre Pferde in der großen Abreitehalle in aller Ruhe vorbereiten und aufwärmen, bevor die Nachwuchshoffnungen in der angrenzenden Veranstaltungshalle ihren ersten großen Auftritt haben. Der gastgebende Verein um Chef Wolfgang Kösters freuen sich auf eine erfolgreiche Veranstaltung mit gutem Sport und vielen Gästen.

Info und Zeiteinteilung unter www.rv-asperden-kessel.de

(RP)