Frauenfußball-Niederrheinliga: VfR-Trainer Scuderi will gute Abwehrleistung sehen.

Frauenfußball : VfR will in Solingen Serie ausbauen

Frauenfußball-Niederrheinliga: SV Eintracht Solingen – VfR Warbeyen (So., 13 Uhr).

„Unser Hauptaugenmerk wird es sein, in der Defensive stabil zu stehen und wenig zuzulassen. Nach vorne wollen wir im Gegenzug immer wieder Chancen kreieren“, gibt VfR-Trainer Sandro Scuderi die Marschroute für die kommende Auswärtsherausforderung seines Teams bei Eintracht Solingen an. Gegen die durchaus souverän gestarteten Solinger erwartet er eine ausgeglichene Partie. „Das wird vermutlich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Tagesform entscheiden wird.“ Sollte diese bei den VfR-Frauen ähnlich gut wie zuletzt in Erscheinung treten, darf auch in Solingen mit einer Aufstockung des Punktekontos gerechnet werden. Das entspricht auch Scuderis Zielsetzung. „In den letzten Spielen haben wir gezeigt, welche Möglichkeiten wir haben. Wir fahren nach Solingen, um etwas mitzunehmen. Was das angeht fühlen wir uns aktuell sehr gut und gehen somit positiv in die Partie hinein.“ Was die Defensivarbeit angeht, muss sich der VfR keinesfalls verstecken. Vier Gegentore bei vier Spielen bedeuten aktuell – gemeinsam mit der Zweiten des MSV Duisburg – die beste Abwehr der Liga. Sollte diese auch den Solinger Angriffsbemühungen standhalten und vorne der ein oder andere Spielzug glücken, dürfte der zweite Tabellenplatz auch über das Wochenende hinaus in den Händen der Schwarz-Weißen bleiben.

Mehr von RP ONLINE