Fleißig Titel gesammelt

Fleißig Titel gesammelt

RP-Sportlerwahl: Ob Welt-, Europa- oder Deutsche Meisterin - im Klever Land heimsten Frauen und Mädchen zahlreiche Medaillen bei überregionalen Wettbewerben ein.

Die Sportlerwahl der Rheinischen Post ist zurzeit im Klever Land in aller Munde. Etliche Wahlcoupons haben die RP-Sportredaktion schon erreicht, weitere werden bis zum kommenden Dienstag noch folgen.

Heute geben wir einen kurzen Überblick über die nominierten Sportlerinnen. Und da beginnen wir natürlich mit dem Shooting-Star des vergangenen Jahres. Luisa Wensing machte seinerzeit bei der RP-Wahl das Rennen. Die Fußballerin aus Qualburg hat eine rasante Entwicklung hinter sich und eine glänzende Zukunft vor sich. In einem an Höhepunkten reichen Jahr 2009 wurde sie mit der U17-Juniorinnen-Nationalmannschaft Europameisterin und schaffte den Sprung in die Stammelf des Frauen-Bundesligisten FCR Duisburg.

Nicht minder erfolgreich war auch Springreiterin Katrin Eckermann. Die Amazone vom Reiterverein Kranenburg, schon seit Jahren äußerst erfolgreich, wurde auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem Deutsche Jugendmeisterin.

WRW-Quartett

Die Tischtennis-Damen von Weiß-Rot-Weiß Kleve sind traditionell stark vertreten, wenn es um die Würdigung sportlicher Glanztaten geht. Monika Kneip und Maria Beltermann gehören beispielsweise schon lange zu den Nominierten für die Sportlerwahl. Ob auf westdeutschem oder bundesweitem Hallenparkett, die beiden WRW-Cracks sind stets in den Medaillenrängen der Seniorinnen-Wettbewerbe zu finden. Kneip wurde bei den Seniorinnen 50 Deutsche Einzel-Meisterin und holte Bronze im Doppel und Mixed. Maria Beltermann schaffte gar das Double und gewann bei den Seniorinnen 40 Einzel und Doppel. Jessica Wirdemann, im WRW-Zweitligateam aktiv, gewann das Ranglistenturnier des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes. Nachwuchsspielerin Ariane Liedmeier schließlich wurde bei den Westdeutschen Mädchenmeisterschaften zweimal Dritte und belegte beim Top 16 Turnier des Deutschen Tischtennis-Bundes Rang drei. Bei den Westdeutschen Schülermeisterschaften wurde sie erst im Finale gestoppt.

  • Lokalsport : Beltermann Deutsche Seniorinnen-Meisterin im Doppel

Weltmeisterin

Auch zwei Leichtathletinnen des SV Viktoria Goch mischten vorne mit. Silke Flören gewann bei den Westdeutschen Senioren-Hallenmeisterschaften über 200 und 400 Meter, Marianne Spronk hatte über 400 und 1500 Meter in der Altersklasse W60 die Nase vorn. Bei den nationalen Titelkämpfen holte Flören Silber über 400 Meter und Bronze über 200 Meter, jeweils in der Klasse W30, Spronk nahm gleich drei Titel mit nach Kessel, wurde später unter anderem Deutsche Crosslaufmeisterin, Halbmarathonmeisterin, Berglauf-Vizemeisterin und zweifache Berglauf-Weltmeisterin.

Reihenweise legte sie ihre Gegnerinnen in der Klasse bis 44 kg auf die Matte und wurde dafür mit der Westdeutschen Judo-Meisterschaft U14 belohnt: Samira Heisel vom BSG Kleverland.

Miriam Liwerski muss bei ihrer Sportart so manchen Kilometer auf Schusters Rappen zurücklegen. Die junge Golferin des Landgolfclubs Schloss Moyland qualifizierte sich für das Bundesfinale der Deutschen Meisterschaft der Mädchen, Altersklasse bis 14 Jahre.

Nebenstehenden Coupon bitte bis zum kommenden Dienstag, 16. März, einsenden.

(RP)