1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: FC siegt: Olfens Volltreffer im Grusel-Kick

Fußball : FC siegt: Olfens Volltreffer im Grusel-Kick

Der Anschauungsunterricht bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Ruhpolding hat offenbar gefruchtet. FC Kleves Mittelfeldakteur Simon Olfen, der in der Vorwoche interessierter Zuschauer der Titelkämpfe in Bayern gewesen war und wohl genau registriert hat, wie man ins Schwarze trifft, setzte gestern nämlich einen eigenen Volltreffer.

Und der war spielentscheidend. Als eigentlich niemand mehr nach 89 minütigem Gebolze und Grusel-Kick im Sportzentrum Nord-Ost in Bocholt mit einem Tor rechnete, war Olfen zu Stelle. Nach Kopfballverlängerung von Klunder stürmte der FC-Akteur Richtung Borussia-Kasten und überwand Bocholts Keeper Marc Tebroke zum 1:0-Siegtreffer.

Knapp 100 Zuschauer hatten zuvor erlebt, dass keineswegs überall, wo Landesligafußball drauf steht, auch Landesligafußball drin ist. Positiv formuliert verstärkten beide Mannschaften ihre Abwehrreihen, von geordnetem Spielaufbau war hüben wie drüben nichts zu sehen. Viel mehr bevorzugten die 22 Kicker das altbekannte "HD-System", auf Klever Platt bekannt als "hoch än drachterher". Fußball-Feinschmecker hatten wohl schon zur Pause erhebliches Magendrücken. So war es auch kein Wunder, dass Strafraumszenen Mangelware blieben. Die beste Szene hatte noch Bocholts Martin Schüring, der durch die Klever Hintermannschaft spazierte, den Ball aber hoch übers Tor beförderte (44.). Auf der Gegenseite hatte zuvor Simon Olfen aus 16 Metern sein Glück versucht - vergebens (35.).

  • Fußball : Akpinar spricht von "schlechtem Spiel"
  • Gedrückte Stimmung beim Uedemer SV an
    Fußball-Bezirksliga : Schwere Zeiten  für den Uedemer SV
  • Henrik Schümmer erzielte in der Nachspielzeit
    Fußball-Landesliga : Später Doppelschlag beschert SGE einen Punkt

Nach der Pause verpasste Christian Klunder aus 14 Metern (51.), Paul Herbst scheiterte am Keeper (59.) und Kapitän Akpinar traf das Leder nicht richtig (82.). Bei Borussia Bocholt war es Ali El-Abbas, der aus der Drehung kein Zielwasser getrunken hatte (64.). So blieb es dann, wie eingangs erwähnt, Simon Olfen vorbehalten, den Auswärtssieg perfekt zu machen.

"Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen" - diese Weisheit hatte FC-Trainer Thomas von Kuczkowski seinen Mannen in der Kabine mit in die zweiten 45 Minuten gegeben. Der "Brechstangen-Fußball" bescherte dann unverhofft drei Punkte und trainingsfrei bis Donnerstag.

1. FC Kleve: Minas - Karcz, Stock, Braun, Köster (69. Sendag) - Akpinar, Olfen - Nabbelfeld, Staar (79. Berisha), Herbst - Klunder.

(RP)