Fußball: FC-Reserve schielt auf Zählbares

Fußball : FC-Reserve schielt auf Zählbares

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 4: SF Broekuysen - 1. FC Kleve II (Sonntag, 15 Uhr).

Einen beeindruckenden Lauf hat zurzeit die zweite Mannschaft des 1.FC Kleve. Die Elf von Lukas Nakielski holte aus den letzten vier Partien starke zehn Zähler. Nun wartet mit dem Tabellenzweiten, den Sportfreunden Broekhuysen, aber ein echter Brocken auf die Schwanenstädter.

Insbesondere daheim ist die Bilanz der Gastgeber durchaus imponierend: Broekhuysen gewann jedes seiner Heimspiele. Dies liegt nicht zuletzt am speziellen Geläuf der dortigen Sportanlage: „Sie haben ihre Spielweise genau an die Platzbedingungen angepasst und sind dort nur sehr schwer zu knacken“, sagt Nakielski: „Wir wollen dort natürlich trotzdem punkten und brauchen uns nicht verstecken.“

Denn auch die Rot-Blauen sind zurzeit gut drauf. So wurde am letzten Spieltag die Reserve des SV Straelen mit 3:1 bezwungen, Matchwinner war mit drei Treffern Julian Diedenhofen. Doch insbesondere als Mannschaft wissen die Klever zurzeit zu überzeugen, die Elf um Kapitän Marius Krausel tritt sehr diszipliniert auf.

Personell ist die Lage aber etwas angespannt. Neben den feststehenden Ausfällen von Thomas Karcz, Fatawu Tchamousou und Fabian van Beusekom steht hinter Dano Evrard, Nathnael Scheffler und Sezai Kezer ein Fragezeichen. Die drei standen beim 3:2-Sieg der ersten Mannschaft im Niederrheinpokal gegen Kapellen-Erft in der Startelf, Kezer kam sogar über 120 Minuten zum Einsatz. Ob sie Sonntag im Aufgebot von Umut Akpinar oder Nakielski stehen, wird sich noch entscheiden.

Mehr von RP ONLINE