1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: FC-Reserve ohne Druck im letzten Spiel

Lokalsport : FC-Reserve ohne Druck im letzten Spiel

Bezirksliga: 1. FC Kleve II - SV Sevelen (So., 15 Uhr).

Am vergangenen Sonntag war bei der Reserve des 1. FC Kleve das große Durchatmen zu spüren. Die Mannschaft und Assistent Edwin Schaale saßen noch lange zusammen. Schaale: "Dass wir es endlich geschafft haben, war eine Erleichterung für uns." Trainer Torben Sowinski war da schon auf dem Rückweg und fand trotz des verdienten 5:2-Erfolgs beim SV Budberg aber auch kritische Worte: "Die erste Hälfte war überragend, keine Frage. Aber wenn man beim Stand von 4:1 in doppelter Unterzahl spielen muss und die Partie eventuell noch in eine andere Richtung gekippt wäre, dann hätte das eine Woche später auch schlimme Auswirkungen für uns haben können. In diesem Moment an der Seitenline in Budberg hatte ich schon solche Gedanken im Kopf." In der Tat fehlen den beiden Coaches neben den langwierigen Ausfällen zusätzlich auch die Leistungsträger Otman Maehouat (Gelb-Rot) und Patrick Braun (Rot).

Doch das spielt zum Glück im letzten Heimspiel gegen den SV Sevelen auf dem Bresserberg jetzt keine Rolle mehr. Der Ligaverbleib ist in trockenen Tüchern und der SVS kommt als sicherer Absteiger in die Schwanenstadt. Die Rot-Blauen wollen mit einem dreifachen Punktgewinn einen Platz unter den Top 10 erreichen und sich von den treuen Fans gebührend in die Sommerpause verabschieden. Das Hinspiel am Sevelener Koetherdyk verlor die Klever Zweitvertretung mit 2:3. Derweil steht bereits jetzt schon fest, dass Marvin Kresimon im Sommer die Sowinski-Elf in Richtung des Lokalrivalen SGE Bedburg-Hau verlassen wird.

(RP)