Lokalsport : FC-Reserve droht Relegation

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: FC Meerfeld - 1. FC Kleve II 2:0 (0:0).

Die Reserve des 1. FC Kleve musste sich eine Woche nach den Big Points gegen den GSV Moers (3:1) beim FC Meerfeld mit 0:2 geschlagen geben. Die Situation im Abstiegskampf spitzt sich weiter zu, da die Schützlinge von Trainer Torben Sowinski nach dem Erfolg des VfB Uerdingen gegen den SV Walbeck (3:0) auf den Relegationsplatz rutschten.

Auf der ungeliebten Asche in der Meerfeldarena am Sportpark taten sich beide Mannschaften zunächst schwer. Die Zuschauer bekamen viele Zweikämpfe und lange Bälle zu sehen, wie es auf diesem Untergrund keine Ausnahme ist. Erst in der 26. Minute wurde der FCM zum ersten Mal gefährlich, doch ein Distanzschuss landete nur am Außenpfosten des Klever Kastens von Torwart Kevin Verhoeven. Viel mehr als Annäherungsversuche gab es im ersten Durchgang auch nicht mehr zu verbuchen. Beide Teams neutralisierten sich über weite Strecken im Mittelfeld.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie dann etwas ansehnlicher. Die erste gute Möglichkeit für die FC-Reserve hatte Patrick Janssen, dessen Schuss knapp am linken Pfosten vorbei ging (51.). Auf der Gegenseite schlugen die Meerfelder dann gleich zweimal eiskalt zu: Zunächst landete ein langer Standard nach einem Klever Stellungsfehler am zweiten Pfosten bei Mathias Kery, der zur Führung für seine Farben vollstreckte (58.). Nur wenige Sekunden später machten sich die Schwanenstädter das Leben erneut selbst schwer: Nach einem katastrophalen Rückpass schnappte sich Nadim Hajroussi die Kugel und bedankte sich gegen den chancenlosen Verhoeven mit dem 2:0. Nach dem Zwei-Minuten-Schock hatte die Sowinski-Elf zwei gute Gelegenheiten, um das Spiel noch einmal spannender zu gestalten. In der 69. Minute hatte Yannick Wild Pech, dass sein Kopfball noch auf der Linie geklärt werden konnte. Dann vergab Otman Maehouat nach Janssen-Flanke freistehend per Kopf am zweiten Pfosten den Anschlusstreffer (75.).

"Eigentlich wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Zwei kapitale Böcke haben uns diesen Punkt gekostet", ärgerte sich Sowinski, "wir dürfen trotzdem nur auf uns schauen, nicht die Köpfe hängen lassen, dann halten wir die Liga auch."

1. FC Kleve II: Verhoeven - Evrard, Tekaat, Urbanek, Herzel (70. Maehouat), Braun, Krausel, Wild, Piffko (61. Demiri), Janssen, Bruns (85. Adar).

(RP)