Fußball: FC Kleves Reserve: Moral wird nicht belohnt

Fußball : FC Kleves Reserve: Moral wird nicht belohnt

Fußball-Bezirksliga: VfB Homberg II - 1. FC Kleve II 1:0 (1:0)

Eine unglückliche Niederlage setzte es für die Reserve des 1.FC Kleve. Die Mannschaft von Lukas Nakielski unterlag bei der „Zweiten“ des VfB Homberg mit 0:1, das Gegentor fiel bereits nach 30 Sekunden. Mit zahlreichen Umstellungen gingen die Gäste in die Begegnung, die Personallage war und ist weiter sehr angespannt. „Die Mannschaft hat es aber trotzdem gut gemacht, gerade Moral und Einstellung haben wir auf dem Platz gebracht“, sagte Nakielski im Anschluss. Den Nackenschlag setzte es aber bereits in der ersten Spielminute, als Yannick Wild bei einem versuchten langen Ball einen gegnerischen Stürmer anschoss. Von diesem gelangte der Ball zu Aalen Brajic, der sich bedankte und zum 1:0 traf (1.). „In der Folge haben wir trotzdem unser Spiel auf den Platz gebracht, wenn auch in der ersten Halbzeit noch etwas verhalten“, sagte Nakielski. Es entwickelte sich ein eher chancenarmes Spiel, bei dem den Klevern die letzte Durchschlagskraft fehlte und es mit 0:1 in die Kabinen ging.

Nach Wiederanpfiff agierte der FC dann konsequenter und mutiger als zuvor, zwei gute Gelegenheiten zum Ausgleich erarbeitete sich die Nakielski-Elf: Robert Boßmanns Schuss landete am Pfosten, zudem konnte ein Abschluss in letzter Not auf der Linie des Homberger Tores gerettet werden. „Ich muss aber auch Bjarne Janßen ein Lob aussprechen, er hat uns bei Kontersituationen drei Mal im Spiel gehalten“, so Nakielski. Der Keeper parierte mehrmals hervorragend im direkten Duell gegen die Stürmer der Gastgeber, es blieb dadurch beim 1:0 für den VfB. Die Rot-Blauen bleiben somit im Tabellenmittelfeld, der Vorsprung auf die Abstiegsplätze schrumpft jedoch auf drei Punkte.

FC Kleve II: Janßen - Boßmann, van Beusekom (69. Kesen), Bruns, Urbanek - Wild, Harwardt, Saidov, Albers (75. Tenhaft) - Adar (69. Hermsen), Diedenhofen

Mehr von RP ONLINE