Lokalsport: Es wird wieder eng für die Viktoria

Lokalsport : Es wird wieder eng für die Viktoria

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: Viktoria Goch - VfL Tönisberg 0:1 (0:0).

Die Gocher Viktoria konnte ihren Negativlauf auch daheim gegen den VfL Tönisberg nicht stoppen und ist nun bereits seit acht Partien ohne dreifachen Punktgewinn. Zumindest ein Teilerfolg war bis in die Schlussphase hinein in Reichweite, doch Gäste-Akteur Pascal Lucas traf mit einem strammen Distanzschuss ins Eck in der 79.Spielminute mitten ins Gocher Fußballerherz und bescherte seinen Farben den knappen 1:0-Auswärtserfolg. "Das war schon sehr bitter. Selbst mit einem Punkt hätte ich heute gut leben können. Die Jungs haben kämpferisch alles gegeben. Aber man sieht halt, dass wir in einer schwierigen Phase stecken", bilanzierte Coach Jan Kilkens. Mit weiter 35 Punkten rutschten die Gocher auf einen noch trügerisch sicheren zehnten Rang weiter ab, der Abstand auf den Relegationsrang schmilzt aber zusehends.

Daran konnte auch die eminent wichtige Rückkehr von Kapitän Tim Janz nach längerer Verletzungspause zunächst nichts ändern. Die Anfangsphase ging noch an engagiert auftretende Gastgeber, die aber nur zu zwei kleineren Chancen kamen. Mitte der ersten Hälfte wurden die zunächst zurückhaltenden Gäste aus Tönisberg mutiger und taten Lücken im Gocher Abwehrverbund auf. Der allzu freie Tolga Dügencioglu scheiterte an Jacobus ten Barge (19.), Oliver Lukas´ Fernschuss klatschte an den Pfosten und auch Robin Fuhrmann verfehlte knapp (38.), sodass die Viktoria durchaus mit dem torlosen Remis zur Pause glücklich sein konnte. Erst in der Endphase der ersten Hälfte kamen die Platzherren nämlich wieder besser ins Spiel und ließen nach zu viel Rücklage bei Jonathan Klingbeils Versuch (41.) beim Flachschuss von Lucas Jakobs am langen Eck vorbei auch eine erste Großchance liegen (45.).

Nach dem Pausentee hatten die Weberstädter die Partie dann eigentlich im Griff. Bei den Abschlüssen von Kevin Kitzig und Atila Ercan fehlte der letzte Druck bzw. die Zielgenauigkeit. Marvin Gisberts setzte den Ball aus spitzem Winkel an den Pfosten (62.). Ein Gästetor lag trotz allmählich schwindender Kräfte auf Gocher Seite nicht mehr unmittelbar in der Luft, fiel aber durch den Distanzkracher eben doch (79.). Im unmittelbaren Gegenzug verpasste Marvin Gisberts die Riesenchance zum Ausgleich, als er völlig frei über den Kasten drosch (80.). Die Gäste hielten sich danach clever schadlos.

Viktoria: ten Barge - Gerlitzki (50.M.Sankowski), Offermanns, L.Sankowski, Jacobs, Gatermann, Janz, Ercan (90.+4 Johnson), Klingbeil, Gisberts, Kitzig.

(RP)
Mehr von RP ONLINE