Fußball: Erst ein Heimsieg und dann kräftig feiern

Fußball : Erst ein Heimsieg und dann kräftig feiern

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SGE Bedburg-Hau – FC Aldekerk (Samstag, 16.15 Uhr).

Nachdem die SGE Bedburg-Hau die Saison 2018/2019 bereits als Meister und Landesliga-Aufsteiger beendet hat, treffen die Schützlinge von Trainer Sebastian Kaul im letzten Heimspiel am Samstag auf den FC Aldekerk. Anstoß ist um 16.15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss wollen die Hasselter mit Verantwortlichen, Mitgliedern, Sponsoren, Partnern und Fans den Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen.

Gegen die Gäste, die mittlerweile einen hervorragenden vierten Tabellenplatz belegen, wollen sich die Grün-Schwarzen mit einem dreifachen Punktgewinn an der heimischen Schulstraße verabschieden. Nachdem die SGE in der vergangenen Woche bei DJK Lowick einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg drehen konnten, stellt Kaul zufrieden fest: „Wir zeigen auch nach dem vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft, dass wir immer noch die Moral haben und den Willen besitzen, solche Spiele für uns zu entscheiden.“

Voll motiviert wird die Eintracht deshalb auch in das letzte Heimspiel starten: „Mit einem Sieg im Rücken lässt es sich natürlich noch besser feiern.“ Personell sind Martin Lindau und Leon Müller privat verhindert. Nico Rode plagen momentan Knieprobleme. Sebastian Brons und Moritz Mulder werden vermutlich bei der zweiten Mannschaft aushelfen, denn für die geht es noch um den Klassenerhalt in der Kreisliga A.

Über den kommenden Gegner findet Kaul lobende Worte: „Die waren in der Hinrunde eigentlich schon fast aussichtslos abgeschlagen, haben dann aber eine überragende Rückserie gespielt. Deren Trainer Marc Kersjes macht da einen verdammt guten Job. Für die ist es das letzte Saisonspiel und dementsprechend engagiert wird der FCA auch zu Werke gehen.“

Mehr von RP ONLINE