1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Endspiele für den Klever FC-Nachwuchs

Lokalsport : Endspiele für den Klever FC-Nachwuchs

Jugendfußball-Niederrheinliga: A-Junioren in Straelen. Heimspiel für B-Junioren Sonntag um 11 Uhr gegen Essener SG.

Am Sonntag, 11 Uhr, steht für die Jugendmannschaften des 1. FC Kleve das letzte Saisonspiel der Niederrheinliga an. Die A-Junioren treten beim SV Straelen an, die B-Junioren sind zuhause gegen die Essener SG gefordert. Obwohl beide Mannschaften punkten müssen, um nicht sicher abzusteigen, ist die Ausgangslage vor dem 22. Spieltag doch recht unterschiedlich: Die U19 kann aus eigener Kraft auf dem Relegationsplatz bleiben, die U17 ist auf andere Mannschaften angewiesen, um die Relegation noch erreichen zu können.

A-Junioren-Niederrheinliga

U19-Trainer Joachim Böhmer fordert im Derby gegen Straelen am Sonntag einen Sieg von seiner Mannschaft: "Wir wollen gewinnen, um nicht auf andere angewiesen sein zu müssen." Zwar könnte man trotz Niederlage auch auf einem Relegationsplatz bleiben, falls Oberhausen nicht gewinnt, aber auf solche Rechenspielchen wolle man sich gar nicht drauf einlassen: "Das so etwas schief gehen kann, hat man selbst in der Bundesliga gesehen. Wenn wir gewinnen, ist es egal, wie die Konkurrenz spielt. Wir haben es in der eigenen Hand."

  • Lokalsport : Jugendfußball: SVG Weißenberg feiert Sieg gegen Hilden
  • Lokalsport : Jugendfußball: Wuppertal schlägt Klever U19 mit 2:0
  • Jugendfußball : SV Straelen wahrt seine weiße Weste im Spitzenspiel

Dabei erwartet Böhmer auch, dass Straelen hochmotiviert gegen den FC antreten werden: "Das ist ein Lokalkampf, da werden uns keine Punkte geschenkt." Auf der anderen Seite ist er sich aber auch sicher, dass seine Mannschaft ebenso sehr motiviert und engagiert ins letzte Saisonspiel gehen wird. Man habe nämlich ein Jahr lang auf den Relegationsplatz hingearbeitet und werde nun noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um ihn auch zu sichern und sich somit die Chance zu bewahren, im nächsten Jahr wieder in der Niederrheinliga anzutreten. Die Stimmung sei derweil vor der Zitterpartie am Sonntag sehr gut. Ein mehrtägiges Turnier in den Niederlanden gewannen die Rot-Blauen und außer dem noch verletzten Alexander Böhmer seien alle Akteure fit für die wichtige Aufgabe gegen Straelen.

B-Junioren-Niederrheinliga

Ebenso wie die A-Junioren wurde auch die U17 Turniersieger in Meppel und konnte dadurch noch einmal Selbstbewusstsein für das wohl wichtigste Saisonspiel am Sonntag tanken.

Gerade dann trifft man auf den Tabellenführer aus Essen und braucht drei Zähler. "Wir wissen, dass wir gewinnen müssen, und werden deshalb frech aufspielen", so die Kampfansage von Trainer David Stoffers.

Die Schwanenstädter stehen nämlich derzeit auf dem elften Rang und würden somit nach dem Aufstieg im letzten Jahr direkt den Gang zurück in die Leistungsklasse antreten müssen. Damit das nicht passiert, müssen die Klever drei Punkte holen und gleichzeitig dürfen der Zehnte und Neunte aus Bottrop und Duisburg nicht gewinnen. Und selbst der Tabellenletzte Homberg ist punktgleich mit dem FC und hat somit auch noch die Chance, in die Relegation zu kommen.

"Eine spannendere Ausgangslage kann man sich wohl nicht vorstellen, das wird Abstiegskampf pur werden", weiß auch Stoffers. Vier Mannschaften, die nur zwei Zähler voneinander entfernt sind, kämpfen um den einen Relegationsplatz. Somit sei den Klevern natürlich auch bewusst, dass man trotz super Leistung und eines Sieges trotzdem absteigen könne: "Wir wissen, dass das Ganze am Sonntag in die Hose gehen kann. Aber im Fußball ist alles möglich. Die Ausgangslage ist nicht gut, aber offen, und wir werden alles geben, um den Abstiegsplatz am letzten Spieltag noch zu verlassen."

(RP/rl)