Tischtennis: Duell der ungeschlagenen Teams

Tischtennis: Duell der ungeschlagenen Teams

Tischtennis-NRW-Liga Herren: WRW Kleve - TuS Rheinberg (heute, 18.30 Uhr). Mit WRW Kleve und dem TuS 08 Rheinberg treffen die beiden einzigen noch ungeschlagenen Teams aufeinander. Die Schwanenstädter sind am heute Abend Gastgeber der Partie. "Wir versprechen uns einen Heimvorteil, weil wir an heimischen Tischen meistens ein bisschen besser spielen", sieht WRW-Spieler Martin Gorczynski einen Nutzen in der Gastgeberrolle.

Tischtennis-NRW-Liga Herren: WRW Kleve - TuS Rheinberg (heute, 18.30 Uhr). Mit WRW Kleve und dem TuS 08 Rheinberg treffen die beiden einzigen noch ungeschlagenen Teams aufeinander. Die Schwanenstädter sind am heute Abend Gastgeber der Partie. "Wir versprechen uns einen Heimvorteil, weil wir an heimischen Tischen meistens ein bisschen besser spielen", sieht WRW-Spieler Martin Gorczynski einen Nutzen in der Gastgeberrolle.

"TuS Rheinberg ist unser Dauerrivale, mit dem wir uns schon oft auseinandergesetzt haben. Die Spiele waren immer eng, und darum erwarten wir auch jetzt ein spannendes Match." Beide Mannschaften sind in der vergangenen Spielzeit aus der Verbandsliga in die NRW-Liga aufgestiegen. 8:8 endete die letzte Begegnung. Der TuS schlägt auch in dieser Saison in gleicher Besetzung auf wie in der letzten, die Klever haben statt Bastian Beyerinck nun Jens Roeloffs in den Reihen. Beyerinck erzielte zuletzt eine 1:1-Bilanz gegen Rheinberg. "Für uns ändert sich nicht viel. Jens Roeloffs kann sicher beide Einzel gewinnen. Es wird aus unserer Sicht auf eine geschlossene Mannschaftsleistung ankommen."

(liza)
Mehr von RP ONLINE