1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Dragovic' Entscheidung für Kleve fiel im Winter

Fußball : Dragovic' Entscheidung für Kleve fiel im Winter

Für Nedzad Dragovic war das Fußball-Testspiel zwischen dem 1. FC Kleve und dem SV Hönnepel-Niedermörmter gestern ein Besonderes. Erst am vergangenen Freitag gab der 31-jährige Abwehrspieler der "Bullen" vom bebenden Kalkarer Acker bekannt, dass er nach dem Saisonende im Sommer zum 1. FC Kleve wechselt. Wie er gestern nach dem Testspiel berichtete, sei diese Entscheidung im Winter gefallen.

Seit 2013 spielt Dragovic für den SV Hö.-Nie. Damals wurde er vom gerade erst zurückgekehrten schwarz-gelben Trainer Georg Mewes vom VfB Homberg an die Düffelsmühle gelockt. 119 Spiele hat er seither in der Oberliga für Hönnepel-Niedermörmter absolviert.

"Im Winter habe ich mir nun Gedanken gemacht, wie es im Sommer für mich weitergeht", sagte Dragovic. Er habe sich in dieser Zeit mit Georg Kreß, sportlicher Leiter beim 1. FCK, und Kleves fußballerischem Urgestein Hans Neu getroffen. "Das vorgestellte Konzept hat mich einfach überzeugt", meinte Dragovic, der nach diesem Gespräch seine Entscheidung zugunsten des 1. FC Kleve traf. Dass er dabei nach mehreren Jahren in der Oberliga nun in die Landesliga wechselt, sei für ihn kein Problem. "Ich hätte bei Hö.-Nie. ja wahrscheinlich nächstes Jahr auch in der Landesliga gespielt", meinte Dragovic ganz trocken.

Noch steht er aber für fast ein halbes Jahr im Dienste des SV Hönnepel-Niedermörmter, mit dem er 2014 die Meisterschaft in der Oberliga feierte. Zweieinhalb Jahre nachdem die "Bullen" auf den Aufstieg in die Regionalliga verzichteten, steht Nedzad Dragovic mit den Schwarz-Gelben vor dem Abstieg in die Landesliga. "Wir wollen natürlich noch alles versuchen, um den zu verhindern. Aber 13 Punkte Rückstand sind schon sehr viel", so Dragovic.

(pets)