Kommentar: Dornröschen wird endlich wach

Kommentar : Dornröschen wird endlich wach

Bald Tartanbahn im Gustav-Hoffmann-Stadion

Die Leichtathletik in Kleve schlummert seit Jahrzehnten im Dornröschenschlaf. Das könnte sich demnächst ändern: Im Gustav-Hoffmann-Stadion soll eine Tartanbahn dafür sorgen, dass endlich auch in der Kreisstadt vernünftige Sport-Bedingungen herrschen. Dabei geht es nicht nur um Vereine wie Merkur Kleve oder Marathon Kleve, sondern auch um alle Mädchen und Jungen, die über Jahrzehnte im Schulsport viele Runden auf einer Aschebahn laufen mussten, die hart wie Beton ist und für zahlreiche Schürfverletzungen verantwortlich zeichnet. Kein Wunder, dass sich auch Kleves Leichtathletik-Legende Gerd Mölders stets darüber aufregte, dass die Schwanenstadt häufig zu Recht mit seinen Anlagen als „Hinterwäldler“ abgestempelt wurde. Man darf gespannt sein, ob Politik und Verwaltung das Projekt nun zügig umsetzen werden. Die entsprechenden Signale hat die CDU gesendet. Wunder gibt es ja auch in Kleve immer mal wieder...