Lokalsport: DJK Kleve - noch ein Schritt zum Aufstieg

Lokalsport : DJK Kleve - noch ein Schritt zum Aufstieg

Tischtennis - Damen auf Verbandsebene: WRW Kleve II hat Relegationsrunde erreicht.

Tischtennis-Damen-NRW-Liga: WRW Kleve II - DJK Borussia Münster 8:2. Mit einem souveränen 8:2 behaupteten sich die Damen von WRW Kleve 2 in der NRW-Liga gegen die Borussia Münster. Nur Sandra Agresti und Marion Klußmann mussten sich je ein Mal im fünften Satz geschlagen geben. "Das war der erwünscht hohe Erfolg gegen Münster, den wir uns erhofft haben", sagte Mannschaftsführerin Petra Jenisch nach dem Spiel. Sie blieb genauso wie Lisa Michajlova ungeschlagen. Das letzte Spiel der Saison steht nun am kommenden Wochenende gegen den TTC Werne 98 an und findet bereits um 15 Uhr am Klever Mittelweg statt. Für beide Teams geht es dabei bezogen auf das Gesamtergebnis um nichts mehr. Die Schwanenstädterinnen werden in der Relegation um den Aufstieg kämpfen, während Werne in der Liga verbleibt.

Tischtennis-Damen-Verbandsliga: WRW Kleve II - DJK Rhenia Kleve 1:8. Klar und deutlich mit 8:1 setzten sich die DJK Rhenania Kleve gegen die Drittvertretung von WRW Kleve in der Verbandsliga durch. Den Ehrenpunkt für die Weiß-Rot-Weißen ergatterte Nefel Ari, indem sie sich im Entscheidungssatz gegen Agnes Sobilo durchsetzte. Fünfsatzspiele gab es an diesem Abend einige.

Gleich vier Partien gingen über die volle Distanz und endeten zumeist mit dem besseren Ende für die DJK. Was das nun für die Teams bedeutet? Gewinnt die DJK-Vier am letzten Spieltag gegen den SV Walbeck 2, ist ihnen die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die NRW-Liga nicht zu nehmen. Die WRW-Damen, schon am Mittwoch gegen den TTC Union Mülheim aufschlagend, müssen länger zittern. Denn der direkte Konkurrent im Kampf um den Klassenverbleib, der Post SV Oberhausen, hat noch am 9. April ein Meisterschaftsspiel. Mit einem Sieg gegen den TTC würden sich die Kleverinnen aber in eine gute Ausgangslage bringen.

(liza)
Mehr von RP ONLINE