1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Die Spielerwechsel bei den Fußball-A-Kreisligisten des Kreises Kleve

Fußball : Kevelaerer SV setzt auf den Nachwuchs

Die Wechselbörse in der Kreisliga A: Gleich zehn Akteure aus der eigenen Jugend sind neu im Kader des KSV. Der Aufsteiger SV Nordwacht Keeken setzt auf die bisherige Mannschaft und startet ohne Neuzugänge.

Einige Klubs in der Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern, in der nach dem erhöhten Aufstieg aktuell 20 Teams auflaufen werden, haben bei der Planung für die kommende Saison auf die Karte Nachwuchs gesetzt und sich mit Akteuren aus der eigenen Jugend verstärkt. Allen voran der Kevelaerer SV. Das Team des neuen Trainers Stefan Ettwig geht gleich mit zehn Kickern, die zuvor in der U 19 des Klubs gespielt haben, in die Saisonvorbereitung.

„Wir wollen den A-Jugendlichen eine Chance geben“, sagt der Coach. „Der eine oder andere Nachwuchsspieler wird sich wohl noch verabschieden müssen. Aber wenn am Ende vier Akteure übrigbleiben, wäre das ein Riesenerfolg.“ Neben der Integration junger Spieler steht Ettwig zudem vor einer zweiten großen Herausforderung. Top-Torjäger Sven van Bühren (21 Treffer in 18 Spielen) wechselte zum Bezirksligisten Sportfreunde Broekhuysen. Ihn könne man schlichtweg nicht eins zu eins ersetzten, so Ettwig. „Das müssen wir  vereint schaffen.“

Beim Lokalrivalen SV Sevelen verbleibt ebenfalls im Angriff die einzige Baustelle des Kaders, der ansonsten, so Obmann Ronny Czadzeck, sehr ausgeglichen besetzt sei. „Im Sturm sind wir sehr abhängig von Philipp Langer, das ist unser größtes Manko. In der Kaderbreite sind wir nun top aufgestellt. Wenn zwei, drei Spieler ausfallen sollten, können wir adäquat wechseln“, sagt er.

Der GSV Geldern muss hingegen noch einige Abgänge kompensieren. Allen voran den von Spielertrainer Erdi Ezer. Der Mittelfeldakteur kehrt nach Broekhuysen zurück. Ein Nachfolger als Coach soll in der kommenden Woche präsentiert werden. Gerd Möthe, den Sportlichen Leiter des GSV, ärgert, dass insgesamt fünf Spieler zum SV Strae­len III wechseln. „Ich kann mir ungefähr vorstellen, was man ihnen dort erzählt hat. Ich denke, dass der eine oder andere Akteur im Winter wieder bei uns vor der Türe stehen wird“, sagt er.

Vielversprechend sieht es wiederum beim Sportclub Auwel-Holt aus. Trainer Carsten Schaap, seit diesem Jahr im Amt, konnte in Julius Pasch, Charalabos Michos (beide TSV Wachentendonk-Wankum) und Rene Verbeek (SV Walbeck) gleich drei Bezirksliga-Dauerbrenner der vergangenen Spielzeit an Bord holen.

Im Norden des Fußballkreises Kleve-Geldern herrscht nicht minder viel Bewegung. Der SV Donsbrüggen und der TuS Kranenburg haben Akteure an den Bezirksliga-Aufsteiger SV Rindern verloren. Henning Klösters und Torben Bucksteeg gehen aus Donsbrüggen zu den Zebras, Philipp Roosen, Ibo Cetiner und Erik Janßen haben den TuS Kranenburg in Richtung Rindern verlassen. A-Liga-Neuling SV Nordwacht Keeken setzt fast komplett auf das bisherige Team. Zugänge gibt es keine. Unter der Rubrik Abgänge ist nur Andreas Hagen vermerkt, der im Verein bleibt und künftig für die zweite Mannschaft aufläuft.

Union Wetten kann einen Neuzugang aus dem Südwesten präsentieren. Das Team von Spielertrainer Christian Offermanns wird durch Rechtsaußen Andre Peters ergänzt, der mit seinem bisherigen Verein Sportfreunde Stuttgart beinahe den Bezirksliga-Aufstieg geschafft hätte. Der Bruder von Wettens Abwehr-Stammkraft Dirk Peters war mit seiner bisherigen Mannschaft punktgleich mit dem Spitzenreiter. Doch die Quotientenregel verhinderte den Aufstieg seiner alten Kollegen. Sein berufsbedingter Wechsel in die Heimat stand schon seit Ende 2019 fest. „In Wetten geht’s zwar nicht um den Aufstieg in die Bezirksliga, aber es wird trotzdem nicht weniger spannend“, sagt er.

Der SV Rees, der in der Kreisliga A Rees-Bocholt spielt, setzt ebenfalls auf den Nachwuchs. „Wir haben einen Aderlass an gestandenen Spielern, sehen das aber auch als Chance“, sagt der Sportliche Leiter Bernd Franken. A-Liga-Konkurrent Westfalia Anholt hat sich dagegen mit vier Offensivkräften erheblich verstärkt.

Die Spielerwechsel bei den A-Kreisligisten des Kreises Kleve

SV Sevelen

Zugänge: Max Ruhnau, Sebastian Rörthmans, Hendrik Vester, Tobias Krach (alle eigene Jugend), Tonin Rashica (Fichte Lintfort).

Abgänge: Dennis Schmidt (SC Rheinkamp), Nik Wolf (SV Sevelen II).

Trainer: Gunnar Gierschner (seit 2018).

SV Grün-Weiß Vernum

Zugänge: Martin Weiser (SV Issum), Justin Regenhardt, Tim Hegmans, Janning Fischer (alle eigene Jugend).

Abgänge: Peter Färber, Martin Dönnebrink (beide pausieren).

Trainer: Sascha Heigl (seit 2014).

Kevelaerer SV

Zugänge: Maximilian Angenlahr, Alexander Jung (beide Kevelaerer SV II), Sebastian Akay, Cedric Hacks, Julian Schick, Noah Tellemanns, Nicolai Bühner, Mathis Lenzen, Tom Schax, Gian Luca Vins, Ivan Pejic, Max Wohlfahrt (alle eigene Jugend), Jan Wilbers (reaktiviert).

Abgänge: Sven van Bühren, Justin Theelen (beide SF Broekhuysen), Marc Swaghoven, Dominik Venmanns (beide Kevelaerer SV II).

Trainer: Stefan Ettwig (seit 2020).

SV Nütterden

Zugänge: Daniel Fuchs (Rheinwacht Erfgen), Jouri Been (TuS Kranenburg), Pascal Ern, Lukas Nienhaus (beide eigene Jugend).

Abgänge: Marcel Reintjes (SV Rindern), Kenan Hasic (Siegfried Materborn), Carsten Mattheis (SV Rindern II), Tim Simons (pausiert).

Trainer: Joachim Böhmer (seit 2014).

Alemannia Pfalzdorf

Zugänge: Tom Voß, Lennard Helm, Noel Köppe (alle eigene Jugend).

Abgänge: Christian Ploenes (TSV Weeze), Niklas Hoffmann (Ziel unbekannt), Jan Hoffmann, Jamie Caspers, Nils Schotten (alle Alemannia Pfalzdorf II), Peter Franke (Karriereende), Martin Coenen, Marvin Flounders (beide treten kürzer).

Trainer: Markus Hierling (seit 2019).

SV Herongen

Zugänge: Pascal Mertens (vereinslos), Lukas Eickhoff (SV Straelen III), Noah Venmanns, Robin Schmidt (beide eigene Jugend).

Abgänge: keine.

Trainer: Sebastian Tissen (seit 2016).

SV Donsbrüggen

Zugänge: Arne Brosch, Justin Hantalasevic, Alexander Lintzen, Jonas Hendricks, Benedikt Barkei, Jonas Groenewald, Lukas Luggenhölscher (alle eigene Jugend), Bastian Lintzen (Rheinwacht Erfgen), Justin Häusler (DJK Kleve), Maurice Vorwerk (1. FC Kleve A-Jugend), Mirko Timpe, Paul Verweyen (beide Siegfried Materborn).

Abgänge: Torben van Bebber-Bucksteeg, Henning Klösters (SV Rindern), Ezra Böhm (SGE Bedburg-Hau II).

Trainer: Meik Kozak (seit 2020).

SG Kessel/Ho.-Ha.

Zugänge: Gian-Luca Dittrich (eigene Jugend), Omuvire Henry Arighwrode, Ronald Nkah Anubondem (beide SG Mehr/Niel/Wyler/Zyfflich).

Abgänge: Thomas Boekholt (Karriereende).

Trainer: Geert Derksen und Nico Berendsen (beide seit 2018).

SV Arminia Kapellen-Hamb

Zugänge: Simon Heekeren (SG Veen), Michel Peters (SG Lüttingen), Mathias Aengenboom (SV Sonsbeck III), Christian Watty (MTV Union Hamborn), Nils Aldenpaß, Martin Ingenbleek (beide SV Arminia Kapellen-Hamb II).

Abgänge: Thomas van de Loo, Henrik Lackmann, Marvin Domagalla (alle TuS Xanten), Azad Cengil, Simon van Gemmeren, Chonlakorn Phonyong (alle SV Veert), Tobias Klaessen (Karriereende).

Trainer: Marcel Lemmen (seit 2019).

SC Blau-Weiß Auwel-Holt

Zugänge: Jan Brüx (SF Broekhuysen II), Julius Pasch, Charalabos Michos (beide TSV Wachtendonk-Wankum), Luis Rundholz, Patrick Baumgart (beide TSV Wachtendonk-Wankum II), Rene Verbeek (SV Walbeck).

Abgänge: keine.

Trainer: Carsten Schaap (seit 2020).

TSV Nieukerk

Zugänge: Yannik Diepers, Lucas Hertelt (beide TSV Wachtendonk-Wankum A-Jugend), Niklas Harnischmacher, Yannik Vohwinkel (beide eigene Jugend).

Abgänge: keine.

Trainer: Wilfried Steeger (seit 2017).

SV Union Wetten

Zugänge: Andre Peters (Sportfreunde Stuttgart), Jannik Marliani (Germania Wemb), Jannis Ingenwepelt, Bernd Deckers, David Velmans (alle eigene Jugend).

Abgänge: keine.

Trainer: Christian Offermanns (seit 2019).

GSV Geldern

Zugänge: keine

Abgänge: Florian Kremers, Benjamin Krasniq, Jeremie Dohrmann, Nico Peter, Kevin Hartmann (alle SV Straelen III), Louis Genego (SV Veert), Erdi Ezer (SF Broekhuysen).

Trainer: Ein Nachfolger für Spielertrainer Erdi Ezer steht noch nicht fest.

BV Sturm Wissel

Zugänge: Domenic Dreßler (vereinslos), Tobias Verfürth, Kim Heinsohn (beide BV Sturm Wissel II), Philipp Wiesing, Noel Kanders, Robin Schmidt, Lukas Hell, Niklas Köhn (alle eigene Jugend), Tim Hogekamp (reaktiviert).

Abgänge: Ole Kahl (1. FC Kleve III), Kevin Deckers (BV Sturm Wissel II), Max Wilmsen (Ende der Laufbahn), Pascal Pulcher (pausiert).

Trainer: Marco Schacht (seit 2017).

SV Veert

Zugänge: Christian Salentijn, Luca Jockweg, Jannen Pakiyanathar (alle SV Straelen II), Azad Cengil, Simon van Gemmeren, Chonlakorn Phonyong (alle Arminia Kapellen-Hamb), Louis Genego (GSV Geldern), Fynn Knops, Fynn Woscheck (beide eigene Jugend).

Abgänge: Norbert Baumann (SV Union Wetten II), Noah Valentin, Ben Luca Ingenfeld, Leon Heyn, Joel Dicks (alle SV Veert II), Andre Theunissen, Janis Koschitzki (beide SV Veert III).

Trainer: Daniel Neuer (seit 2017).

TuS Kranenburg

Zugänge: Martin Janssen (Siegfried Materborn II), Simon Janssen (SSV Reichswalde A-Junioren).

Abgänge: Erik Janßen, Philipp Roosen, Ibo Cetiner (SV Rindern), Jouri Been (SV Nütterden).

Trainer: Michael Umbach (seit 2020).

SV Grieth

Zugänge: Philip Schümmer (Rheinwacht Erfgen), Florian Kronen (VfL Pont), Dirk Koppers (TSV Weeze II), Timo Heeks (Viktoria Winnekendonk), Dennis Arntz, Benedikt Lümmen (beide SV Grieth II), Moritz Hell (BV Sturm Wissel Jugend).

Abgänge: keine.

Trainer: Thomas von Kuczkowski (seit 2020).

SV Nordwacht Keeken

Zugänge: keine.

Abgänge: Andreas Hagen (SV Nordwacht Keeken II).

Trainer: Stefan Stang (seit 2012).

TSV Weeze II

Zugänge: Berk Karabulut, Soufian Zarouali (beide reaktiviert).

Abgänge: Dirk Koppers (SV Grieth).

Trainer: Tim Dünte (seit 2020).

SF Broekhuysen II

Zugänge: Max Schellenbach, Bernd van Bebber, Jonathan Struzena, Marco Thißen (alle eigene Jugend).

Abgänge: Jan Brüx (SC Auwel-Holt), Hendrik Mays (Ende der Laufbahn), Leonard Dams (Betreuer SV Straelen).

Trainer: Christoph Terhardt und Timo Ingenlath (beide seit 2020).

Westfalia Anholt

Zugänge: Yannik Duesing (SV Haldern), Ali El-Abbas (SV Rees), Marcel Fernandez-Torne (SC 26 Bocholt III), Jorge Figueiredo (1. FC Heelden).

Abgänge: keine.

Trainer: Thomas Driever (seit 2016).

SV Rees

Zugänge: Finn Oergel (SV Vrasselt A-Jugend), Ako Dogu, Aaron Haas, Dominique Maurice Pleines Marvin Schiebold, Nils Schmidt-Landers (alle eigene Jugend), Noah Sommer (BW Bienen), Julian Schiebold (zuletzt Fortuna Millingen).

Abgänge: Ali El-Abbas (Westfalia Anholt), Daniel Buscher, Dennis Meiners (beide SV Vrasselt), Maurice Hühner (TuB Bocholt), Meriton Arifi (Ziel unbekannt).

Trainer: Tobias Engelken (für Ulrich Franken).