Die Damen des TC RW Goch besiegen den Hülser SV 8:1

Fußball : Gochs Damen setzen 8:1-Ausrufezeichen

Tennis, Damen-Bezirksliga: TC Rot-Weiß Goch - Hülser SV 8:1. Franziska Voß blieb in diesem Jahr ohne Niederlage.

Das Saisonziel, so viel stand schon vor dem letzten Spieltag in der Tennis-Bezirksliga fest, haben die Damen I des TC Rot-Weiß Goch bereits erreicht: den Klassenerhalt. Nun finalisierte das Team um Mannschaftsführerin Anika Brendgen die Spielzeit mit einem deutlichen 8:1-Erfolg gegen das Schlusslicht vom Hülser SV. "Das war nochmal ein wirklich schöner Abschluss der Saison. Mit dem klaren 8:1-Sieg konnten wir uns letztlich den dritten Tabellenplatz sichern und sind unglaublich glücklich mit diesem Ergebnis", sagt Brendgen. In Abwesenheit von Elke Duivenbode hatte Spitzenspielerin Joyce Lauf an erster Position deutlich das Nachsehen. Sie verlor mit 0:6, 4:6. Besser machte es Vanessa Weingarten, die sich in den Match-Tie-Break kämpfte und mit 4:6, 6:1, 10:5 überlag.

Auch die übrigen Partien entschieden die Weberstädterinnen für sich: Brendgen gewann mit 6:2, 6:1, Franziska Voß mit 6:2, 6:0. Jana Zitzke fuhr an fünfter Stelle einen 6:1-6:3-Erfolg ein. Die Gäste aus Krefeld waren nur mit fünf Spielerinnen angereist, weshalb auch die sechste Einzelpartie den Gocherinnen zugeschrieben wurde. Die logische Konsequenz: Eine Doppelpaarung ging ebenfalls spiellos an die Rot-Weißen. In den Doppelbegegnungen behielten Joyce Lauf und Anika Brendgen mit 6:3, 6:1 die Oberhand. Das Duo Vanessa Weingarten und Franziska Voß gewann mit 6:1, 6:3. Damit blieb Voß als einzige Gocher Spielerin in diesem Jahr ohne Niederlage. Folglich lautete der Endstand an der Jahnstraße 8:1.

"Unsere Saison lief wirklich sehr gut, komplett nach Plan. Jede Partie und jeder Gegner hat uns alles abverlangt, aber wir haben unsere Leistung fast immer auf den Punkt gebracht. Ein wichtiger Grund dafür: Wir haben immer an einem Strang gezogen", sagt Brendgen. Die Freiluftsaison schließen die Damen auf dem dritten Tabellenrang der Bezirksliga ab, die Damen des Hülser SV müssen sich im kommenden Jahr in der Bezirksklasse A neu sammeln. Mit vier Siegen bei zwei Niederlagen hatten Gochs Damen mit dem engen Kampf um den Klassenverbleib nichts zu tun.