1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Derby: Hö./Nie. II und SGE trennen sich 3:3

Lokalsport : Derby: Hö./Nie. II und SGE trennen sich 3:3

Hö./Nie. II - SGE Bedburg-Hau 3:3 (1:0). Die SGE Bedburg-Hau versuchte, anders als in den beiden Saisonspielen zuvor, von Beginn an wach zu sein. Das klappte auch gut, bis Albert Berisha in der 21. Minute frei vor Schlussmann Andreas Oymann auftauchte und zum 1:0 für den gastgebenden SV Hö./Nie. II einschob. Nach einer Ecke konnte Hö./Nie. II den Ball nicht richtig klären, Thorsten Ries (75.) nutze das eiskalt aus und markierte den Ausgleich. Nur zwei Zeigerumdrehungen später brachte Domnic Weber die Gäste sogar in Führung. Diese sollte bis zur 84. Minute bestand haben, ehe Michael Roth nach einer Ecke zum Ausgleich kam. Die SGE hatte gerade wieder angestoßen, als der Ball erneut in ihren Maschen lag: "Joker" Steffen Reisdorff behielt im Eins gegen Eins gegen Oymann die Nerven, wodurch der SV wiederum in Führung ging. In der dritten Minute der Nachspielzeit sprang Hö./Nie.-Verteidiger Julian Hartung der Ball an die Hand. Folge: Gelb-Rote Karte für ihn und Strafstoß für die Gäste - Ruud Oomen verwandelte und sicherte der SGE damit den ersten Punkt in der Bezirksliga-Geschichte.

"Ich bin total enttäuscht von der Leistung meiner Mannschaft, vor allem vom Defensivverhalten. Wir haben zu viele einfache Fehler gemacht", war SV-Coach Sven Schützek alles andere als zufrieden.

Ganz anders SGE-Trainer Markus Dahms: Wir haben couragiert gespielt und uns den Punkt verdient. Über 90 Minuten gesehen waren wir diesmal sogar die bessere Mannschaft."

SV Hö./Nie. II: Königs - Sachtmann, Hartung, Kirsch (79. Znak), Ecker (63. Wierz) - Krausel, Giltjes, Yula, Roth - Berisha, Biegalla (82. Reisdorff)

SGE Bedburg-Hau: Oymann - Ries, Mattheis, Janßen, Winkels - Roll, Kersjes (57. Ricken), Ehlert, Weber, Oomen - Fischer (76. Hergenroeder).

BV DJK Kellen - GW Lankern 0:1 (0:0). Trotz guter Leistung ging BV DJK Kellen gestern Abend leer aus. Lange stand es 0:0 im Heimspiel gegen GW Lankern, in der 79. Minute fiel dann das einzige Tor der Partie: Ein von links flach in den Strafraum der Kellener geschlagener Ball erreichte Lankerns Torjäger Maximilian Venhuis als Erster, der zum 1:0 für die Gäste einschoss. Lankern stand zuvor tief, wurde aber immer mal wieder durch schnelle Vorstöße und Konter gefährlich. Auch Kellen hatte gute Torchancen, so beförderte Oliver Arping den Ball in der 6. Minute knapp über das Gästetor, Ferhan Adar scheiterte mit einem Schuss in der 13. Minute knapp.

  • Lokalsport : SGE vervollständigt makellose Heimbilanz
  • Fußball : 6:0 – SGE Bedburg-Hau in starker Frühform
  • SGE-Torjäger Falko Kersten (r.) prüft Torwart
    Fußball : Testspiele: SGE setzt sich durch

BV DJK Kellen: T. Otto - Elsmann, Thanisch, S. Otto, Schulte, Böhm, Tolukan, Nakotte, Kessler (60. Schmid), Arping (75. Janßen), Adar.

SV Krechting - 1. FC Kleve II 2:0 (1:0). Die Reserve des 1. FC Kleve musste gestern Abend die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Beim SV Krechting verloren die Rot-Blauen mit 0:2. "Wir waren die bessere Mannschaft, aber wir bekommen im Moment einfach nicht den letzten Pass hin", meinte Kleves Trainer Detlev Remmers, "so Spieler wie Thomas Karcz und Sergio Frumosu kann man auch nicht so einfach ersetzen." Das erste Gegentor fiel nach einem Standard. Zwischendurch traf Rene Timmer noch den Querbalken. Im zweiten Abschnitt nutzte Krechting eine Chance zum entscheidenden 2:0. "Das Ergebnis tut weh. Wir müssen nach vorne schauen und es im nächsten Spiel besser machen", gibt FC-Coach Remmers die Richtung vor.

1. FC Kleve II: Bongaerts - Dev. Eroglu, Stein, H. Eroglu, Prinz - Remmers, Dog. Eroglu, Heidemeyer, Kornelsen (46. Piffko), Driesen (46. Burke), Timmer.

Hamminkelner SV - Siegfried Materborn 0:3 (0:1). Mit einem deutlichen 3:0-Sieg konnte Siegfried Materborn gestern die Tabellenführung behaupten. Hamminkeln fing gut an, gab das Ruder aber schnell an die Gäste aus Materborn ab, die daraufhin den Großteil des Spiels bestimmten und den Gegner nicht mehr zur Entfaltung kommen ließen. Die Führung erzielte Joscha Gartz in der 17. Minute nach einem Konter über Willimzig, Schiller und Mast. Im zweiten Durchgang erhöhte Lufrano mit einem 25-Meter-Schuss unter die Latte auf 2:0, es folgte das 3:0 durch Gartz (70.).

Siegfried Materborn: Ortwein - Thissen, Hildebrandt, Verfürth, Willimzig (81. Lamers), Lufrano (87. Baran), Naß, Gartz, Schiller (74. Schoofs), Albers, Mast.

SV Rheinwacht Erfgen - PSV Wesel-Lackhausen II 0:1 (0:1). Eine unglückliche wie unverdiente Niederlage kassierte Rheinwacht Erfgen zu Hause gegen den PSV Wesel-Lackhausen II. Schon nach vier Minuten bestraften die Gäste in Person von Kevin Schuch einen Fehler der Erfgener Hintermannschaft zum 0:1 - gleichzeitig der Endstand. Denn die Gastgeber ließen selbst beste Chancen ungenutzt. Carlos Abaga vergab mehrmals aus guter Position, der eingewechselte Anton Maurer hatte zwei 100-prozentige Chancen auf dem Fuß. Dazu verzog Norman Lousee mehrmals knapp, Nachwuchskicker Patrick Braam hätte sich auch in die Torschützenliste eintragen müssen. "Ich bin mit der Leistung der Mannschaft total zufrieden, lediglich die Chancenauswertung hat nicht gestimmt - und die zählt am Ende des Tages", so Trainer Dragan Vasovic.

Rheinwacht Erfgen: Ilic - Sonnenschein, Klawczynski (76. Buiting), Güden, Braam - L. Lousee (60. Prescher), N. Lousee., Winkels, Schröder - Wanders (76. Maurer), Abaga

(RP)