Deutsches WM-Aus Woran die Nachwuchsarbeit an der Basis wirklich krankt

Interview | Kreis Kleve · Hat der deutsche Fußball ein Abwehr-Problem? Ferdinand Karos, Vorsitzender des Jugendausschusses im Kreis Kleve/Geldern, spricht über die Folgen der WM in Katar, die Arbeit an der Basis und seine größte Sorge.

Bitterer Abgang: Das Nationalteam ist bei der WM erneut in der Vorrunde gescheitert.

Bitterer Abgang: Das Nationalteam ist bei der WM erneut in der Vorrunde gescheitert.

Foto: dpa/Federico Gambarini

Das erneute Scheitern der Nationalmannschaft in der Vorrunde der Fußball-Weltmeisterschaft lässt wie selbstverständlich den Ruf nach Reformen auch bei der Jugendarbeit laut werden. Unsere Redaktion sprach mit Ferdinand Karos, dem Vorsitzenden des Jugendausschusses im Fußball-Kreis Kleve/Geldern, darüber. Er macht sich keine großen Gedanken darüber, dass der Zulauf beim Nachwuchs durch das frühe Aus des Flick-Teams zurückgehen könnte. Er hat in Sachen Jugendarbeit ganz andere Sorgen.