1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Der 27. Steintorlauf steht in den Startlöchern

Leichtathletik : 27. Steintorlauf: 1700 Sportler erwartet

Trotz zweier Konkurrenzläufe bleibt die Veranstaltung der Gocher Viktoria beliebt. Nachmeldungen sind vor Ort im Hubert-Houben-Stadion bis eine Stunde vor Beginn des jeweiligen Laufes möglich.

Er gehört inhärent zum Kalender der Kreis Klever Sportler: der Steintorlauf. Am kommenden Sonntag jährt sich die Sportgroßveranstaltung zum 27. Mal. „Wir sind als Veranstalter unglaublich froh, dass es nun endlich so weit ist“, sagt Johannes Artz, Mitorganisator von Viktoria Goch.

Um 13 Uhr fällt der Startschuss im Hubert-Houben-Stadion an der Marienwasserstraße. Am vergangenen Dienstag wurde die Internet-Anmeldung geschlossen. Bisher haben sich 1565 Athleten eingeschrieben. „Wir gehen aber davon aus, dass wir noch die anvisierte Teilnehmerzahl von 1700 erreichen“, sagt Artz. Das sei eine erhebliche Leistung des Veranstalterteams, immerhin stünde der Steintorlauf in diesem Jahr in direkter Konkurrenz zum Donkenlauf in Neukirchen-Vluyn und dem Firmenlauf in Emmerich, die ebenfalls an diesem Wochenende stattfinden. „In den vergangenen Jahren waren diese Läufe immer eine Woche vor unserem. Dann konnten wir dort noch mitlaufen und Werbung für uns machen. Das war nun nicht möglich. Dennoch gehen wir als stärkste Veranstaltung aus dem Wettbewerb hervor“, sagt Artz.

  • Lokalsport : 26. Steintorlauf: Ein Gocher Familienfest
  • Lokalsport : 26. Steintorlauf: Laufsport vom Feinsten
  • Lokalsport : 26. Steintorlauf: Laufsport vom Feinsten

Nachmeldungen sind am Sonntag vor Ort noch möglich - jeweils bis eine Stunde vor Beginn des Laufes. Um 13 Uhr sorgen die verschiedenen 1000-Meter-Läufer der Vereine und Grundschulen für den Auftakt. Um 14:40 Uhr starten die jüngsten Jungen über 300 Meter, um 14:45 Uhr die Mädchen und kurz darauf die Minis mit den Eltern. Um 15 Uhr überqueren die Kinder weiterführender Schulen die Startlinie - sie legen ebenfalls 1000 Meter zurück. Es folgt um 15:45 Uhr der Hobby- und Firmenlauf über zwei Kilometer, der Fünf-Kilometer-Volkslauf final um 16:30 Uhr. Besonderer Beliebtheit erfreute sich in diesem Jahr der Lauf der "Minis". Für diesen sind schon jetzt knapp 300 Nachwuchs-Sportler gemeldet. Beim Volks- und Firmenlauf werden 250 Athleten mit von der Partie sein.

Eine der größten Gruppen stellt bei der 27. Auflage die Kreisverwaltung, auch das Kalkarer Jan-Joest-Gymnasium wird mit vielen Kindern vor Ort sein. „Der Steintorlauf hat weiterhin vor allem einen Breitensport-Charakter. Ich gehe daher nicht unbedingt davon aus, dass jemand über die fünf Kilometer eine 16-Minuten-Zeit schafft“, sagt Artz. Auch Viktoria-Eigengewächs Kai Schmidt wird verletzt außen vor sein. Vorjahressieger Luca Fröhling vom LV Marathon Kleve ist in der Teilnehmerliste ebenfalls noch nicht zu finden. Im vergangenen Jahr überquerte er nach 16:17 Minuten die Ziellinie.