1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Das Finale der Mera-Turnierserie bei Holger Hetzel steht bevor

Reiten : Das Finale der Mera-Turnierserie bei Holger Hetzel

Das Team von Holger Hetzel wird wieder ganze Arbeit leisten, damit sich die Anlage des Nationenpreisreiters erneut in einem einladenden Zustand präsentieren wird– kurzum: einem Finale würdig.

Denn an der Buschstraße 21 im Gocher Ortsteil Pfalzdorf startet am Mittwoch, 11. März, um 8.30 Uhr das Finale zur 6. MERA-Winterturnierserie, zu der die Kader-, Amateur- und Nachwuchsreiter seit Oktober vergangenen Jahres in Prüfungen bis zur schweren Klasse an den Start gegangen sind.

Hierbei haben sie auf dem Weg zu den entscheidenden Umläufen fleißig Punkte gesammelt, um einen der lukrativen Sonderehrenpreise zu gewinnen. Aktuell führt der Belgier Laurens Houben von der Reitsportgemeinschaft (RSG) Niederrhein mit 35 Punkten vor dem Süttenbacher Alexander Hufenstuhl (28 Zähler) und der auf Rang drei liegen Judith Emmers vom RFV von Driesen Asperden-Kessel, die 20 Punkte gesammelt hat. Für Spannung ist also gesorgt.

Beginnen wird das Finale mit den Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M*. Was die Hindernisse anbelangt, so zeichnet hierfür der international versierte Parcourschef Phillipp Schwender verantwortlich, der von Christina Block unterstützt wird. Ab 11.30 Uhr starten die Reiter in zwei mittelschweren Springen nach Fehler und Zeit. Um 14.30 Uhr beginnt die Springprüfung der Klasse S*. Gegen 15.15 Uhr folgt die Ehrung der drei erfolgreichsten Reiter der MERA-Winterturnierserie. Dann steht endgültig fest, wer ein Jahr lang kostenlos einen Jaguar Land Rover fahren darf, leihweise für die Sommersaison einen Trainingsparcours mit acht Hindernissen erhält oder sich über drei Übernachtungen im Kitzbühler Kuhotel freuen darf.

„Im Anschluss starten ab 15:30 Uhr dann noch viele Reiter aus dem Kreispferdesportverband Kleve, die ihr Können im A- und L- Springen unter Beweis stellen werden“, sagt Anna Lehmeyer aus dem Organisations-Team die sich ebenso wie Gastgeber Holger Hetzel auf den Turniertag freut. Der Eintritt ist frei.