Fußball : Das Duell der Enttäuschten

Fußball-Oberliga: Der 1. FC Kleve erwartet morgen um 14.30 Uhr den Bonner SC am Bresserberg. Berge möchte Achterbahnfahrt stoppen.

Noch vor wenigen Monaten wäre die Begegnung zwischen dem 1. FC Kleve und dem Bonner SC das Schlagerspiel der Oberliga Nordrhein gewesen - Titelaspiranten unter sich. Die Vorzeichen haben sich mittlerweile dramatisch geändert. Die Schützlinge von Klaus Berge rangieren knapp vor den Abstiegsplätzen, der Bonner SC befindet sich gar auf Verbandsligakurs. So kommt es morgen zum Duell der Enttäuschten. „Das Spiel bietet uns die große Chance, uns Richtung der Tabellenplätze zu bewegen, auf denen wir uns wohler fühlen“, hofft der FC-Coach, dass der leichte Aufwärtstrend - vier Zähler aus zwei Begegnungen - fortgesetzt werden kann.

Die personellen Voraussetzungen dafür sind gegeben. Timo Stock ist wieder einsatzfähig, Tobias Czesnik, dem nach seinem Verkehrsunfall die Fäden gezogen wurden, hat gestern Abend erstmals wieder trainiert und wird am Sonntag zumindest auf der Bank sitzen. Die Frage, ob Stephan Schulz-Winge erneut im Abwehrzentrum spielt oder aber Timo Stock von Beginn an mitwirkt, ließ Berge gestern noch offen: „Das ist eine Gefühlsentscheidung.“

  • Lokalsport : Der Bresserberg sagt "Landesliga ade"
  • Lokalsport : Der Bresserberg sagt "Landesliga adieu"
  • Lokalsport : Stimmen zum Aufstieg am Bresserberg

Ansonsten dürfte es gegenüber dem hart erkämpften 1:0-Erfolg in Düren keine großen Veränderungen geben. Berge möchte endlich die seit Saisonbeginn anhaltende Achterbahnfahrt stoppen. „Das geht auf Dauer aufs Gemüt“, so der FC-Coach, „der Kopf soll oben bleiben.“

Seit nunmehr neun Pflichtspielen ist der Bonner SC ohne Sieg. Der frühere Bundesliga-Trainer Reinhold Fanz hat mittlerweile das Handtuch geworfen, Co-Trainer Asis Saric die sportliche Leitung übernommen. Und der kämpft immer wieder mit Undiszipliniertheiten innerhalb seiner Truppe. Auch bei der jüngsten 1:3-Heimpleite gegen Spitzenreiter Rot-Weiß Oberhausen musste der BSC die Partie in Unterzahl beenden. „Ich habe meine Meinung ganz deutlich gemacht“, wurmt es den Coach, dass gerade die erfahrenen Spieler Schiedsrichterentscheidungen kritisieren.

Ausfallen werden am Sonntag voraussichtlich Dominik Wergen (Fuß-Operation) und Mirhudin Kacar (Magen-Darm-Grippe). Mirsad Gutic ist gesperrt.

(RP)