CSV-Nachwuchs behauptete sich

Schwimmfest des Oberhausener SV mit 210 Aktiven aus zehn Vereinen. Klever Starter schwammen persönliche Bestzeiten und gewannen Medaillen und Urkunden.

Insgesamt 210 Aktive aus zehn Vereinen schwammen beim Nachwuchsschwimmfest des Oberhausener SV im neuen Oberhausener Hallenbad auf der 25m Bahn bei elektronischer Zeitmessung. Für die Aktiven aus dem Nachwuchsbereich der Jahrgänge 1998 bis 2002 war dies eine letzte Leistungsüberprüfung und der Abschluss des Wettkampfjahres 2011. In den jeweiligen Jahrgangswertungen konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer des CSV gegen die starke Konkurrenz u. a. aus Duisburg, Mühlheim und Oberhausen sich durchaus gut behaupten und schwammen mit vielen persönlichen Bestleistungen zum Jahresende auf Medaillen- und Urkundenplätze.

Wie schon in den letzten Monaten angedeutet, bestätigte Hannah Cattelaens ihre gute Form und war die überragende CSV-Aktive beim Wettkampf in Oberhausen. Sie starte über neun Strecken und war nicht ein einziges Mal von der Konkurrenz zu schlagen. Sie belegte immer Platz eins im Jahrgang 2000 und schwamm weitere sechs persönliche Bestleistungen. Im Jahrgang 2001 konnte Ramona Bludau jeweils mit Bestzeiten über 50m und 100m Brust die Goldmedaille gewinnen und zeigte eine weitere Leistungssteigerung über die weiteren Strecken. So schwamm sie jeweils auf die Urkundenplätze (Platz 4 - 6) mit Bestzeiten über 100m Lagen, 50m Schmetterling und über 100m Freistil.

  • Lokalsport : Bezirksmeistertitel für CSV-Aktive
  • Schwimmen : Zahlreiche CSV-Aktive unterbieten Rekordmarken
  • Lokalsport : Fürtjes und Mulder erfolgreich

Auch bei den Jungen die CSVler eine Goldmedaille bejubeln. Lukas Straeten schwamm im Jahrgang 2000 über 100m Brust der Konkurrenz mit Bestzeit auf und davon. Silber erreichte er über 50m Brust und 50m Schmetterling und Bronze gab es für seine Leistung über 100m Lagen. Mit drei Silbermedaillen im Jahrgang 2000 konnte Jule Brenda die Heimreise antreten. Sie wurde mit tollen Bestzeiten jeweils zweite über 50m und 100m Brust sowie über 100m Lagen. Dazu kam über 50m Rücken und 50m Schmetterling mit Bestzeit der gute, aber undankbare Platz vier. Zu zwei Silbermedaillen schwamm im Jahrgang 2001 Eva Cattelaens. Sie schwamm auf Platz zwei im Jahrgang über 50m und 100m Brust und freute sich guten persönlichen Bestzeiten. Ebenfalls in die Medaillenränge im Jahrgang 2001 schwamm Milena Cleusters. Sie wurde dritte über 25 Brust und holte sich mit Bestzeiten Urkundenplatz 5 über 50m Freistil und jeweils Platz sechs über 50m und 100m Brust.

Jeweils mit Bestzeiten auf Platz drei des Treppchens schwamm im Jahrgang 1999 Lena Breuer. Sie überzeugte mit Bestzeiten und holte die Bronzemedaillen über 50m Rücken, 50m und 100m Brust sowie über 100m Lagen. Dazu gab es Urkundenplatz fünf über 50m Freistil, 100m Schmetterling und 100m Freistil ebenfalls mit persönlichen Bestzeiten. Im Jahrgang 2000 bei den Jungen starteten für die CSV noch Jan Aulbach und Fabian Hamann. Beide konnten sich in die Liste der Medaillengewinner eintragen. Jan schwamm zu Silber über 100m Brust und zu Bronze über 50m Brust mit persönlichen Bestzeit. Fabian erreichte Platz zwei mit Bestzeit über 100m Freistil, sowie Platz drei über 50m Schmetterling, 50m Rücken und über 50m Freistil. Im Jahrgang 2001 freute sich Matthias Goris über eine Silbermedaille über 50m Brust und eine Bronzemedaille über 100m Freistil. Mit Platz vier knapp an der Medaille vorbei schwamm er über 50m Rücken und über 100m Brust. Im Jahrgang 1999 bei den Jungen schwamm Tobias Hanenberg einen beherzten Wettkampf und konnte seine Bestzeiten steigern. Zur Silbermedaille schwamm er über 50m Freistil, jeweils Bronze erreichte er über 50m und 100m Rücken sowie über 50m Schmetterling und 100m Freistil. Im Jahrgang 1998 startete Julian Aulbach für den CSV. Er gewann die Silbermedaille über 50m Rücken und musste sich auf allen weiteren Strecken mit dem tollen, aber undankbaren Platz vier zufrieden geben. Ein großer Trost für ihn, er schwamm immer persönliche Bestleistungen. Zu den Urkundengewinnerinnen des CSV - Teams gehörte auch Mirella Schmidt. Sie schwamm im Jahrgang 2000 auf Platz vier über 100m Lagen und wurde sechste über 50m und 100m Rücken.

Auf den Kurzstrecken über 25m konnten im Jahrgang 2001 Leonie Mulder und Lia Mareen Phlippsen mit Platz 5 bzw. Platz 4 auf einen Urkundenplatz schwimmen. Lena Krake schwamm mit Bestzeit auf Platz vier über 25m Brust im Jahrgang 2002 und wurde sechste über 100m Brust. Trotz persönlicher Bestzeit knapp an einer Urkunde vorbei schwamm im Jahrgang 2001 Joline Elling mit Platz 8 über 100m Brust. Bei den Jungen konnte im Jahrgang 2002 Max Huth mit Bestzeit einen vierten Platz über 50m Freistil für sich verbuchen. David Syrbu (2002) schwamm seinen ersten großen Wettkampf für den CSV und verpasste trotz toller Bestzeiten die Urkundenplätze denkbar knapp. Im Jahrgang 2001 schwamm Finn Cattelaens auf Urkundenplatz 4 über 25m Brust und auf Platz sechs über 25 Freistil.

(RP)