1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Corona-Krise: Interview mit Michael Gribes aus dem Vorstand des Handballverband Niederrhein

Handball : „Es gibt einige Möglichkeiten, die andiskutiert wurden“

Der Handball-Verband Niederrhein hat noch nicht entschieden, was passiert, wenn die Saison nicht fortgesetzt werden kann. Der Vorstand wird eventuell in dieser Woche beraten, wie es weitergehen soll.

Der Spielbetrieb im Handball ruht auf unbestimmte Zeit. Michael Girbes, Vorsitzender der Technischen Kommission im Handball-Verband Niederrhein (HVN), äußerst sich zu möglichen Auswirkungen und über zukünftige Entscheidungen.

Herr Girbes, was hat den Ausschlag im HVN dafür gegeben, die Spiele in allen Ligen abzusagen. Und für welchen Zeitraum wird das geschehen?

Michael Girbes In ganz Deutschland sind sportliche Ereignisse ausgesetzt, wie sollte es dann im Handball anders sein. Es ist doch klar, dass die Gesundheit der Menschen absolut im Vordergrund steht. Einen Zeitraum, wie lange im HVN pausiert wird, gibt es nicht. Auch um dem Druck der rasanten Entwicklung Rechnung zu tragen und um nicht emotional zu entscheiden, haben wir uns das offen gelassen. Letztlich gehörten wir zu den ersten Verbänden, die es den einzelnen Vereinen freigestellt haben, ob gespielt wird oder nicht. Wir können doch wohl kaum entscheiden, dass man zum Handball muss, obwohl man Angst hat. Noch einmal: Die Gesundheit geht ohne Wenn und Aber vor.

Stand das Telefon überhaupt noch still, als die Entscheidung des HVN öffentlich gemacht wurde?

Girbes Seit dem Zeitpunkt ist es deutlich ruhiger. Das war in den beiden Tagen davor anders. Viele wollten hauptsächlich wissen, wie’s weitergeht. Natürlich gab es auch andere Fragen – auch danach, wie Wertungen erfolgen, wenn die Saison nicht zu Ende gespielt werden kann.

Es kursieren dahingehend Gerüchte. Der Stand nach dem 17. Spieltag oder die Hinrunden-Tabelle könnten der Maßstab sein. Steckt darin ein Fünkchen Wahrheit?

Girbes Es gibt sicherlich einige Möglichkeiten, die bereits andiskutiert wurden. Doch zum jetzigen Zeitpunkt ist noch keine Entscheidung gefallen, was passiert, falls nicht mehr weitergespielt werden kann. So bald es etwas Konkretes gibt, kommen auch prompt die entsprechenden Informationen.

Wann setzt sich das Präsidium des HVN erneut zusammen, um über weitere Maßnahmen zu diskutieren?

Girbes Es hätte eigentlich in dieser Woche einen Termin geben sollen, aber der steht noch auf der Kippe. In den nächsten Tagen werden Möglichkeiten gesucht, auf welchem Wege man sich in Verbindung setzen wird.