1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Corona: Gocher Hallenfußball-Stadtmeisterschaften 2022 sind abgesagt

Hallenfußball : Gocher Stadtmeisterschaften sind abgesagt

Der traditionelle Budenzauber kann auch im kommenden Jahr nicht stattfinden. Grund ist erneut die Pandemie. Die Verantwortlichen von Viktoria Goch bedauern die Entscheidung. „Die Gesundheit der Sportler und Zuschauer steht natürlich im Vordergrund. Das ist das Allerwichtigste“, sagt Turnierorganisator Egbert Brenker.

Der kleine Funke der Hoffnung ist nun erloschen. Auch 2022 wird es, wie bereits zu Beginn dieses Jahres, keine Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in Goch geben. Das haben die Verantwortlichen des ausrichtenden Vereins Viktoria Goch mit der Stadtverwaltung so beschlossen. Grund ist erneut die Coronavirus-Pandemie.

In den vergangenen Wochen war der Glaube daran, den traditionellen Budenzauber 2022 durchführen zu können, eh nicht mehr allzu groß gewesen. „Es gibt zu große Bedenken, auch rechtliche seitens der Stadt“, sagt Turnierorganisator Egbert Brenker.

Ursprünglich sollte die Veranstaltung am 15. Januar 2022 über die Bühne gehen. Doch bis dahin könne eben noch so viel passieren. Die aktuell steigenden Corona-Zahlen seien unberechenbar. „Die Gesundheit der Sportler und Zuschauer steht natürlich im Vordergrund. Das ist das Allerwichtigste“, sagt Egbert Brenker. „Aber wir wussten schon, dass es schwierig werden würde.“ Das Einhalten der 3G-Regel würde viele Personal erfordern, das kontrolliert, ob auch alle Zuschauer und Sportler geimpft, genesen oder getestet sind. „Und die Aerosole könnten in der Halle der Gesamtschule auch nicht gefiltert werden“, sagt der Turnierorganisator.

  • Ein gemeinsamer Urlaub ist am besten
    Überblick für Nordrhein-Westfalen : So liegen die Schulferien im Jahr 2022
  • Volkszählung in Deutschland : So funktioniert der Zensus 2022
  • Das Jugendferienwerk sucht jedes Jahr neue
    Jugendferienwerk Grevenbroich : Kinder ab 1. November für die Freizeiten 2022 anmelden

Egbert Brenker und seine Mitstreiter hätten in den kommenden Wochen mit der Planung beginnen müssen. Dazu gehört unter anderem auch das Einladen der Vereine. „Bei der Planungsunsicherheit hätte das kein Sinn gemacht. Wir hätten ja auch nicht gewusst, ob alle Vereine auch wirklich kommen“, sagt Brenker. „Würde das Turnier stattfinden, hätten wir sicher auch keine Theke aufbauen dürfen. Und genau davon leben wir ja. Das ist bei diesem Turnier unsere Haupteinnahmequelle.“

Und so verschwindet ein weiterer Termin im Hallenfußball-Kalender im Kreis Kleve. Vor wenigen Tagen wurden bereits die Klever Stadtmeisterschaften wegen der Pandemie abgesagt.

Egbert Brenker und seine Mitstreiter von Viktoria Goch hoffen nun, dass das beliebte Turnier 2023 wieder stattfinden kann.