1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Conquerors feiern 30-jähriges Bestehen

Lokalsport : Conquerors feiern 30-jähriges Bestehen

Die American-Football-Sparte des Vereins für Leibesübungen Merkur Kleve wächst seit vielen Jahren konstant. Zahlreiche Jugend-, Herren- und Damenmannschaften gehen für die Schwanenstädter an den Start.

Weiterhin aber wirbt der Verein um neue Spieler und lädt daher Interessierte am Sonntag zu einem Dreifachspieltag ein.

So wird ab 10 Uhr die Begegnung der U19 gegen die Duisburg Thunderbirds beginnen. Ab 13 Uhr folgen dann die Damen im Duell gegen Solingen Paladins. Für den Abschluss dieses intensiven Sporttages sorgen die Seniors gegen die Iserlohn Titans. Der "Kick-Off" wird bei dieser Partie um 16 Uhr sein. "Wir erwarten drei sehr spannende Spiele. Für das Drumherum und die Verpflegung wird von uns vollumfänglich gesorgt werden", sagt Helmut Tripp, der seit vier Wochen Vorsitzender des größten Klever Sportvereins ist. "Die U19 und die Damen spielen ihre erste Saison in dieser Neun-gegen-neun-Liga. In der Auftakt-Spielzeit ist das sicherlich eine Herausforderung", erklärt Tripp. Große Hoffnungen setzt er in die Senioren-Mannschaft: "Viel stärker als beim Fußball ist unser Sport ein Tagesgeschäft. Daher wird ihre Form am Sonntag zeigen, ob Zählbares möglich ist." Tripp freut sich aber über neuen Zulauf.

  • Während Kapitän Stephan Reinders weiter dabei
    Saisonstart im Volleyball :  Jugend forscht bei den Kleverland Volleys
  • Sandro Scuderi hofft jetzt auf einen
    Fußball-Regionalliga der Frauen : Sandro Scuderi: „Es hakt noch bei der Chancenverwertung“
  • Die Alemannia – hier Nick Helmus
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Alemannia Pfalzdorf hat Favoritenrolle bislang bestätigt

Am Wochenende wird auch ein Rückblick auf 30 Jahre des Sportes in Kleve gewagt. Daher werden die Gründungsmitglieder Frank Wietharn und Heiner Derks den "Coin-Toss", also den Münzwurf vor Spielbeginn, bei den Jugend- und Herrenspielen durchführen. Für das dritte Spiel der Damen entschieden sich die VfL-Verantwortlichen für Christoph Thyssen, dem Vorsitzenden des 1. FC Kleve. Damit setzt Tripps Vorstand ein klares Zeichen: "Etliche Jahren führen wir bereits Gespräch über unseren Umzug zum Gustav-Hoffmann-Stadion. Sie sind bisher immer gescheitet. Das Miteinander unserer beider Vereine ist hervorragend. Dies wollen wir mit diesem Münzwurf deutlich machen und weiter das Gespräch mit der Politik und der Verwaltung suchen."

(RP)